Die 16 besten Serien-Hits zum Streamen bei Sky | © HBO

Die 16 besten Serien-Hits zum Streamen bei Sky

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Diese populären Serien sind nur bei Sky im Streaming-Abo enthalten.

"Game of Thrones" ist wohl das populärste Beispiel: Sky ist hierzulande die Heimat der teilweise legendären TV-Serien von US-Sendern wie HBO und Showtime sowie von interessanten Eigenproduktionen. Zu sehen sind diese Serien nicht nur via Sky-Boxen im Jahresabo, sondern auch als Online-Angebote: WOW (in Deutschland) und Sky X (in Österreich) sind die TV-Streaming-Services von Sky, die ohne TV-Receiver und auch monatlich gebucht werden können. Aber welche Serien werden nur mit einem Sky-Abo direkt zu dir ins Wohnzimmer gestreamt?

Das sind unsere 16 Serien-Highlights, die exklusiv bei Sky im Streaming-Abo enthalten sind: 

Sky X Binge Pass: Filme, Serien & Dokus

Streame dir exklusive Kino-Filme & Top-Serien direkt ins Wohnzimmer: Mit dem Fiction & Live TV Binge Pass von Sky X für EUR 12,50/ Monat.
Jetzt Sky X Binge Pass holen
Gomorrha_Serie_Sky_01 | © Sky

16. Gomorrha (5 Staffeln)

Diese düstere, aber sehr authentische Mafia-Serie über die Camorra in Neapel ist eine der erfolgreichsten Sky-Originalserien. Grundlage der italienischen TV-Serie ist der gleichnamige Bestseller von Roberto Saviano. Im Mittelpunkt der Serie steht der 30-jährige Ciro Di Marzio (Marco D'Amore) und seine Familie. Ciro ist die rechte Hand des Mafia-Paten Pietro (Fortunato Cerlino). Als der Pate verhaftet wird, muss Ciro die Führung übernehmen und gerät gleich in einen Konflikt mit einem verfeindeten Clan. 

 

Six-Feet-Under_Serie_HBO_01 | © HBO

15. Six Feet Under (5 Staffeln)

Die mehrfach preisgekrönte HBO-Serie von Drehbuchautor Alan Ball ("American Beauty", "True Blood") ist eine morbide Dramedy rund um die Familie Fisher, die in Los Angeles ein Bestattungsunternehmen betreibt. Zwar übernehmen die höchst unterschiedlichen Brüder Nate (Peter Krause) und David (Michael C. Hall) die Leitung des Unternehmens nach dem Tod ihres Vaters. Doch der Verlust des Familienpatriarchen hinterlässt eine Lücke im Leben der Familienmitglieder, die eine gewisse Orientierungslosigkeit in allen Lebensbereichen nach sich zieht. Im Stil einer Familiensaga folgt die Serie mit viel schwarzem Humor den Lebenswegen von Nate, David, ihrer Schwester Claire (Lauren Ambrose) und der Mutter Ruth (Frances Conroy). Zumindest die ersten drei Staffeln sind ein kultig-makabrer Serien-Spaß. 

 

the-young-pope_Serie_Sky_01 | © Sky

14. The Young Pope / The New Pope (2 Staffeln)

Sehenswertes Intrigenspiel hinter den Mauern des Vatikans: In der ersten Staffel spielt Jude Law den fiktiven Erzbischof von New York, Lenny Belardo, der als Pius XIII. zum ersten US-amerikanischen Papst gewählt wird – und noch dazu in relativ jungen Jahren. Im Vatikan macht sich der konservative, aber in Fragen der Solidarität mit den Armen und Schwachen kompromisslose Papst bald viele Feinde. In der zweiten Staffel "The New Pope" übernimmt John Malkovich die Hauptrolle. Er spielt den britischen Adeligen John Brannox, der das Amt des Papstes als Johannes Paul III. übernimmt. Er steht allerdings im Schatten seines jungen Vorgängers. 

 

Veep_julia-Louis-Dreyfus_Serie_HBO_01 | © HBO

13. Veep – Die Vizepräsidentin (7 Staffeln)

Politsatire rund um das Amt und den Alltag der fiktiven US-Vizepräsidentin Selina Meyer (Julia Louis-Dreyfus), die meist nicht die Unterstützung ihres amtierenden US-Präsidenten hat. Die ambitionierte Politikerin muss feststellen, dass ihr politischer Handlungsspielraum außerordentlich begrenzt und ihr Amt vor allem repräsentativen Zwecken dient. Dabei stolpert Selina am eisglatten Parkett der Schlangengrube Washington D.C. immer wieder von einem politischen Fettnäpfchen ins andere. Ziemlich unangenehm aus ihrer Sicht, dafür umso amüsanter als Zuschauer! 

 

True-Detective-Serie_HBO_01 | © HBO

12. True Detective (3 Staffeln)

Die düstere Krimi-Anthologie ist vor allem wegen der ersten Staffel bekannt, kann aber auch danach überzeugen. In der ersten Staffel verstricken sich die Detectives Rust Cohle (Matthew McConaughey) und Martin Hart (Woody Harrelson) über Jahre in dem Mordfall an einer jungen Frau. Die Geschichte wird über drei Zeitebenen erzählt. In Staffel 2 ermittelt Colin Farrell, Mahershala Ali in Staffel 3. 

 

Billions_501_0244_R_Showtime_ViacomCBS | © ViacomCBS

11. Billions (6 Staffeln)

Spannende Drama-Serie in der Finanzwelt der New Yorker Wall Street rund um ein Katz-und Maus-Spiel zwischen dem Staatsanwalt Charles Rhoades (Paul Giamatti) und dem Milliardär und Hedgefonds-Guru Bobby Axelrod (Damian Lewis). Zwischen den beiden Widersacher entspinnt sich ein intrigantes Machtspiel, bei dem Milliarden auf dem Spiel stehen. Die Serie zeichnet ein desillusionierendes, aber spannendes Bild vom mühsamen Kampf der Justiz gegen die intransparenten Machenschaften der Hochfinanz. 

 

The-Sopranos_serie_HBO_01 | © HBO

10. Die Sopranos (6 Staffeln)

Das mehrfach preisgekrönte Mafia-Drama des US-Senders HBO gilt als Pionier des Serien-Booms und hat schon lange davor die erzählerische Qualität von TV-Serien auf ein neues Level gehoben. Im Mittelpunkt steht der von James Gandolfini gespielte Mafia-Pate Tony Soprano. Sechs Staffeln lang lernen wir nicht nur seine harte Seite als Patriarch eines Mafia-Clans in New Jersey kennen, sondern auch sein sensibles Wesen im Zuge seiner Psychotherapie bei der Psychologin Jennifer Melfi (Lorraine Bracco). Dabei nimmt die Kultserie immer wieder auch Bezug auf klassische Mafiafilme wie "Goodfellas" und "Der Pate". 

 

The-Leftovers_serie_HBO_01 | © HBO

9. The Leftovers (3 Staffeln)

In dieser großartigen Mystery-Serie von Damon Lindelof schafft der Serien-Schöpfer, was er bei seinem wohl berühmtesten Machwerk "Lost" zumindest am Schluss vergeigt hat: Auf mysteriöse Weise verschwinden im Jahr 2011 von einem Tag auf den anderen plötzlich spurlos zwei Prozent der Weltbevölkerung. Die zurückgebliebenen Menschen sind verzweifelt, oft traumatisiert und auf der Suche nach dem Sinn hinter dem Phänomen. Im Mittelpunkt steht der Polizeichef einer New Yorker Vorstadt, Kevin Garvey (Justin Theroux), und der Umgang seiner Familie mit den Folgen. Die HBO-Serie wirft große Fragen auf: Woher kommen wir? Was zum Teufel wartet nach dem Tod auf uns? Und wie gehe ich mit dem Verlust einer mir nahestehenden Person um? Antworten darauf liefert die TV-Serie natürlich nicht. Doch im Gegensatz zu "Lost", das am Ende zu viele Fragen offenließ, schafft Lindelof mit "The Leftovers" nach drei Staffeln einen stimmigen Abschluss. 

UPDATE: "The Leftovers" ist jetzt bei Amazon Prime Video im Programm.

Bates-Motel_Serie_NBCUniversalTV | © NBCUniversalTV

8. Bates Motel (5 Staffeln)

Die groteske Mystery-Serie "Bates Motel" ist weder Vorgeschichte noch Fortsetzung von Alfred Hitchcocks kultigem Thriller "Psycho", sondern eine moderne Neuerzählung der Jugendjahre des schwer gestörten Norman Bates. Dank der großartigen Besetzung und starken Charakterisierung ergibt sich ein fantastisches Zusammenspiel zwischen Norman (Freddie Highmore) und seiner Mutter Norma (Vera Farmiga). Die Serie kann immer wieder mit unerwarteten Wendungen und gelegentlichen Schockmomenten überraschen und schafft die stimmige Gratwanderung zwischen spannendem Psychodrama und schaurigem Mystery-Thriller. 

 

Westworld_S1_Serie_HBO_01 | © HBO

7. Westworld (3 Staffeln)

"Westworld" ist ein Mystery-Mindfuck der Sonderklasse. In den ersten beiden Staffeln wird die futuristische Welt der Serie rund um den titelgebenden Freizeitpark langsam auf verschiedenen Zeitebenen aufgebaut. Dabei ist für den Zuschauer nur rückblickend zu durchschauen, welche Zeitebene gerade die erzählerische Perspektive bestimmt (hat). Das führt immer wieder zu überraschenden Wendungen und WOW-Effekten, bei denen die Kinnlade ganz nach unten klappt. Die Story dreht sich vor allem um die Westworld-Gründer und Entwickler von Künstlicher Intelligenz, Robert Ford (Anthony Hopkins) und Bernard Lowe (Jeffrey Wright), sowie die beiden Roboter (Hosts) namens Dolores (Evan Rachel Wood) und Maeve (Thandiwe Newton). Dolores zettelt eine Revolution der Hosts an, die ein eigenes Bewusstsein erlangt haben und nicht mehr als Sklaven existieren wollen. Natürlich ist im Hintergrund auch eine Verschwörung im Gange. Die ersten beiden Staffeln bilden eine abgeschlossene Geschichte, während ab der dritten Staffel ein neues Kapitel außerhalb der Freizeitparks beginnt. Fantastische, aber mitunter auch fordernde Serien-Unterhaltung! 

Die vierte Staffel ist zurzeit in wöchentlichen Episoden jeweils am Montag bei Sky zu sehen. 

 

30-Rock_Serie_NBCUniversalTV_01 | © NBCUniversalTV

6. 30 Rock (7 Staffeln)

Die Sitcom verdankt ihren Titel der Adressen des US-Senders NBC, bei dem die Comedy-Serie in den USA bis 2013 auch ausgestrahlt wurde. Im Mittelpunkt steht die von Serien-Schöpferin Tina Fey selbst gespielte TV-Produzentin und Drehbuchautorin Liz Lemon. Der neue Sender-Chef Jack Donaghy (Alec Baldwin) nimmt einige Veränderungen am Konzept ihrer Sendung "The Girlie Show" vor und sorgt damit für Unruhe im Team. Immer wieder tauchen in der Satire reale Personen aus dem Show-Business auf und spielen sich in Cameo-Auftritten selbst. Nerdiger Serien-Spaß! 

 

Barry_serie_HBO_ka-1920 | © HBO

5. Barry (2 Staffeln)

Schräge Crime-Comedy rund um den unglücklichen Auftragskiller Barry Berkman, gespielt von US-Comedian Bill Hader: Bei einem Job in Los Angeles wird er versehentlich für einen Teilnehmer eines Schauspielkurses gehalten. Dabei entdeckt Barry – obwohl weitgehend talentfrei – seine Leidenschaft für das Schauspiel und für die Schauspielschülerin Sally (Sarah Goldberg). Nun will der introvertierte Barry seinen Job als Killer an den Nagel hängen und Schauspieler werden. Doch das erweist sich als schwierig und führt zu einigen schrägen Situationen.  Schwarze Komödie mit Kult-Potenzial. 

 

Sex-and-the-City_Serie_HBO_01 | © HBO

4. Sex and the City (6 Staffeln)

Schon vor dem Serien-Boom, der durch TV-Streaming ausgelöst wurde, war "Sex and the City" eine Kultserie mit einer lebendigen Fan-Community wie kaum eine andere TV-Serie. Im Mittelpunkt stehen die alltäglichen Hürden des Liebeslebens der New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) und ihrer drei besten Freundinnen Miranda (Cynthia Nixon), Charlotte (Kristin Davis) und Samantha (Kim Cattrall). Die romantische Komödie im Serienformat basiert auf den Kolumnen der Autorin Candace Bushnell. Der Serie folgten zwei Kinofilme und 2021 eine neue Serien-Fortsetzung mit dem Titel "And Just Like That…", die ebenfalls bei Sky im Programm sind. 

 

True-Blood-Serie_HBO_01 | © HBO

3. True Blood (7 Staffeln)

Die wahrscheinlich beste Vampir-Serie für ein erwachsenes Publikum. Die Integration der Vampire in die moderne Gesellschaft der Menschen spiegelt die Entwicklung der LGBT-Bewegung in den USA wider: Die lichtscheuen Blutsauger haben sich dank der Erfindung von synthetischem Blut in die US-Mehrheitsgesellschaft integriert. Gegenüber den Vampiren bestehen aber in der menschlichen Bevölkerung große Vorurteile. Auf der anderen Seite gibt es auch Vampir-Gruppen, die sich nicht integrieren wollen und sich im Verborgenen ihren Trieben hingeben. Noch dazu übt der Vampirbiss auf viele Menschen eine große erotische Anziehung aus. Rund um dieses faszinierende Setting schafft "True Blood" eine großartige Welt, in deren Mittelpunkt die Hauptfigur Sookie Stackhouse (Anna Paquin) steht. In jeder Staffel muss die Vampir-Community eine neue mysteriöse Gefahr bewältigen.

Battlestar-Galactica_serie_NBCUniversal_01 | © NBCUniversalTV

2. Battlestar Galactica (4 Staffeln)

Kultige Fortsetzung einer Sci-Fi-Kultserie der 80er-Jahre: Die Menschheit wird von den Zylonen angegriffen. Nach einem länger zurückliegenden Krieg zwischen Menschen und Zylonen kehren die inzwischen nur noch schwer von ihren menschlichen Schöpfern unterscheidbaren Androiden zurück. Aus den Tiefen des Weltraums attackieren sie alle 12 von Menschen besiedelten Planeten und löschen die Menschheit fast aus. Die in Raumschiffen überlebenden Reste der menschlichen Zivilisation flüchten vor den Angreifern. Das Flaggschiff des Raumschiff-Konvois ist das riesige Schlachtschiff "Battlestar Galactica" unter der Führung von Fleet Commander William Adama (Edward James Olmos) und der zivilen Präsidentin Laura Roslin (Mary McDonnell). Doch auch auf den Raumschiffen ist nichts wie es scheint. Einzelne Zylonen haben die Schiffe infiltriert und warten darauf zuzuschlagen. Intrigen, unerwartete Wendungen und ein mythologisches Element machen das Weltraum-Epos zu einem Sci-Fi-Mystery-Erlebnis, das in vier Staffeln zu einem fulminanten Abschluss geführt wird. 

 

Game-of-Thrones_serie_HBO-01 | © HBO

1. Game of Thrones (8 Staffeln)

Die mittelalterliche Fantasy-Serie auf Basis der Bücher von George R. R. Martin ist ein TV-Phänomen und wohl die erfolgreichste TV-Serie aller Zeiten. In den Sieben Königreichen des Kontinents Westeros bricht ein erbitterter Kampf um den "Iron Throne" aus. Doch während die aristokratischen Häuser des Königreichs gegeneinander intrigieren und sich sogar bekriegen, kündigt sich im Norden das Wiedererwachen einer viel größere Bedrohung an. "Game of Thrones" ist ein Fantasy-Meisterwerk, dass alles hat, was einen atemberaubenden TV-Abend ausmacht: Mystery, Magie, Intrige, Action, Sex und Gewalt. Zwar waren viele Fans mit dem Abschluss der Serie – aus durchaus nachvollziehbaren Gründen – unzufrieden, aber dennoch ist das bei einer Serie wie "Game of Thrones" Jammern auf hohem Niveau.

Die Prequel-Serie "House of the Dragon", die den Aufstieg des Hauses Targaryen beleuchtet, wird noch in diesem Jahr bei Sky zu sehen sein.