Erster Trailer zu "Spider-Man: No Way Home" | © Sony Pictures

Erster Trailer zu "Spider-Man: No Way Home"

Der dritte Spider-Man-Film wird der letzte Auftritt des Superhelden im MCU sein.

Der von Marvel-Fans mit Spannung erwartete erste Teaser-Trailer für "Spider-Man: No Way Home" ist da. Im dritten Spider-Man-Film im Marvel Cinematic Universe (MCU) schlüpft Tom Holland wieder in die Rolle von Peter Parker, besser bekannt als New Yorks freundlicher Superheld von nebenan. Doch mit der Popularität von Spider-Man als Local Hero ist es vorbei, seitdem der Schurke Mysterio in "Spider-Man: Far From Home" (2019) die geheime Identität von Spider-Man offenbart hat. Wie es mit Peter Parker aka Spider-Man nun weitergeht, steht nicht nur deshalb in den Sternen. Denn der Film wird – vermutlich – auch der letzte Auftritt des netzschwingenden Superhelden im MCU sein. Dazu später mehr.

Zuerst zum Trailer: Hier ist der erste Teaser-Trailer von "Spider-Man: No Way Home" in englischer Originalsprache (die deutsche Version könnte ihr auch unter Trailers finden):

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

Abschied vom MCU?

Schon im Vorfeld ist klar, dass der neue Spider-Man-Film ein Wendepunkt für den populären Marvel-Superhelden werden wird. Das hat zunächst nichts mit der Handlung des Films zu tun, sondern vor allem mit Filmrechten. Denn die Film- und Verleihrechte an allen Marvel-Figuren aus der Spider-Man-Welt hält das Hollywood-Studio Sony Pictures. Für die drei MCU-Filme hatten Sony und die Marvel Studios, im Besitz des Hollywood-Studios Disney, lediglich einen Deal. Dieser wird aber von Sony nun beendet, denn nach diesem Film soll Spider-Man im eigenen Sony Pictures Universe of Marvel Characters (SPUMC) mit Venom, Morbius und anderen Spider-Charakteren abhängen. Keine Marvel-Superhelden aus dem MCU mehr, für die Disney die Film- und Verleihrechte besitzt.

"Spider-Man: No Way Home" dient also vor allem dazu, den MCU-Spider-Man gespielt von Tom Holland aus dem MCU in das neue SPUMC-Universum von Sony zu überführen. Natürlich wirkt sich das auch massiv auf die Handlung aus. Marvel ist mit seinen MCU-Serien "WandaVision" und "Loki" auf Disney+ schon eifrig dabei, das Multiversum zu etablieren. Es wird also in Zukunft zahlreiche Parallelwelten geben – und eine davon könnte das SPUMC sein. So bleibt die Möglichkeit für die Zukunft offen, dass Peter Parker wieder ins MCU zurückkehrt. Doch zurzeit stehen die Zeichen auf "No Way Home".