My STREAMOverse
13 packende Crime-Thriller zurzeit auf Netflix | © Netflix

13 packende Crime-Thriller zurzeit auf Netflix

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Für knisternde Spannung ist in diesen Kriminalfilmen auf Netflix gesorgt.

Crime-Thriller sind die atemberaubende De-luxe-Variante des banalen Krimis. Die Handlung ist meist ein wenig ausgefeilter als bei einem Fernsehkrimi Marke "Tatort" und die Besetzung kann sich sehen lassen. Oft gibt es blutige Horror-Elemente und die Grenze zum Psychothriller ist fließend, aber wesentlich beim Crime-Thriller ist natürlich die kriminelle Natur des Menschen. Nicht Monster, Dämonen, Geister oder übernatürliche Phänomene stehen im Mittelpunkt, sondern ein Verbrechen, meist ein Mord oder sogar ein Serienmörder. 

Bei diesen empfehlenswerten Crime-Thrillern auf Netflix bleibt die Story am Boden der Realität und der Nervenkitzel driftet nicht in übernatürlichen oder allzu blutigen Horror ab. 

 

Zodiac_2007_film_Warner_01 | © Warner Bros

Zodiac – Die Spur des Killers (2007)

David Fincher ist als Regisseur ein wahrer Meister des Thrillers. Man denke nur an das Meisterwerk "Sieben" (1995), das ebenfalls bei Netflix zu sehen ist. "Zodiac" ist im Vergleich schon fast ein klassischer Krimi, aber nicht weniger spannend. Noch dazu geht es diesmal um ein wahres Verbrechen: Ende der 60er-Jahre trieb in San Francisco der berüchtigte Serien-Killer namens Zodiac sein Unwesen. Der Killer lieferte sich ein Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei und verschickte handschriftliche verfasste Briefe an regionale Zeitungen mit Hinweisen, die nur er wissen konnte. Fincher arbeitet den Fall anhand der Bücher von Robert Graysmith, einem Mitarbeiter des San Francisco Chronicle, akribisch auf. Der im Film von Jake Gyllenhaal gespielte Graysmith entwickelt eine Obsession für den mysteriösen Fall, bei dem die Polizei-Ermittler im Dunkeln tappen. 

The-Woman-in-the-Window_Netflix_film_07063_R | © Netflix

The Woman in the Window (2021)

Dieser Psycho-Thriller mit Mystery-Elementen erinnert an Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" (1954), basiert aber auf einem gleichnamigen Roman von A.J. Finn: Im Mittelpunkt steht die an extremer Agoraphobie leidende Anna Fox, überzeugend gespielt von Amy Adams. Aufgrund eines Traumas ist es der ehemaligen Kinder-Psychologin unmöglich ihr großes Haus ohne massive Panikattacken zu verlassen. Obwohl sie Antidepressiva nimmt, trinkt sie auch jede Menge Alkohol – während sie alte Filme schaut und die Nachbarn beobachtet. Seit kurzem wohnt die Familie Russel gegenüber. Eines Abends glaubt Anna einen Mord zu beobachten, doch angesichts ihrer labilen psychologischen Situation glaubt ihr die Polizei nicht. Noch dazu ist das vermeintliche Mordopfer quicklebendig. 

Layer-Cake_2004_Sony_01 | © Sony Pictures

Layer Cake (2004)

Zwei Jahre vor seiner Premiere als James Bond spielte Daniel Craig in "Layer Cake" einen namenlosen Drogendealer, der seine kriminelle Karriere beenden will. Doch die Rechnung hat er ohne seinen Boss gemacht. Seinen Segen bekommt er nur, wenn er mit seinem Team vorher noch zwei heikle Aufträge für ihn erledigt: Mit dem windigen Kriminellen Duke (Jamie Foreman) soll er einen dubiosen Ecstasy-Deal abwickeln und außerdem noch die drogenabhängige Tochter eines Geschäftspartners finden, die verschwunden ist. Beide Aufträge führen zu unerwarteten Verwicklungen, die blutige Konsequenzen nach sich ziehen.

Der Action-lastige Crime-Thriller von Regisseur Matthew Vaughn ("Kick-Ass", "Kingsman") erinnert mit seinen markanten Charakteren und den sprunghaften Wendungen frappant an die Gangsterfilme von Guy Richie. Das wundert freilich nicht weiter, wenn man weiß, dass Vaughn bei Ritchies legendären Filmen als ausführender Produzent dabei war. 

Sieben_1995_Warner_01 | © Warner Bros

Sieben (1995)

David Finchers "Se7en", so der Originaltitel, erzählt im Stil eines düsteren Neo-Noir-Thrillers die beklemmende Geschichte eines Serienmörders, der mit seinen Morden die sieben Todsünden nachstellt. Dabei kommen auch starke Horror-Elemente ins Spiel: In einer namenlosen Großstadt ermitteln der kurz vor der Pensionierung stehende Polizist William Somerset (Morgan Freeman) und sein junger Kollege David Mills (Brad Pitt) in einem grausamen Mordfall, der sich bald als der Auftakt einer Mordserie herausstellt. Es beginnt ein verhängnisvolles Katz- & Maus-Spiel mit dem unbekannten Serienkiller. 

Prisoners_film_Hugh-Jackman_Alcon-Entertainment | © Alcon Entertainment

Prisoners (2013)

Meisterregisseur Denis Villeneuve ("Blade Runner 2049", "Arrival") hat mit "Prisoners" einen nervenzerfetzenden Psychothriller abgeliefert, der seinesgleichen sucht: Als die sechsjährige Tochter des Kriegsveteranen Keller Dover (Hugh Jackman) gemeinsam mit einer Freundin spurlos verschwindet, gerät seine Welt völlig aus den Fugen. Der einzige Verdächtige ist der geistig zurückgebliebenen Alex Jones (Paul Dano), den der Polizei-Ermittler Loki (Jake Gyllenhaal) aber aus Mangel an Beweisen wieder auf freien Fuß setzen muss. Nun sieht der verzweifelte Vater keinen anderen Ausweg mehr als gnadenlose Selbstjustiz, um seine Tochter vielleicht doch noch zu retten. Ein ebenso faszinierender wie zermürbender Thriller, der Spuren hinterlässt. 

the-little-things_2021_Warner_01 | © Warner Bros

The Little Things (2021)

Ermittlungen in einem Mordfall führen den Deputy-Sheriff Joe "Deke" Deacon (Denzel Washington) aus der Provinz nach Los Angeles. Dort ist der Mann kein Unbekannter, im Gegenteil: Bevor er vor einigen Jahren einen totalen Zusammenbruch erlitten hat, war Deke dort einer der erfolgreichsten Detectives. In der Stadt begleitet er den ehrgeizigen Detective Baxter (Rami Malek) zu einem aktuellen Mordfall. Der neue Fall ruft schlechte Erinnerungen an den Fall wach, der Leben und Karriere von Deke für immer verändert hat. Als auch noch ein Verdächtiger (Jared Leto) auftaucht, driftet Deke endgülitig in die Obsession ab, den Serienmörder von damals zu fassen. Der recht ruhig dahinplätschernde Krimi hält am Schluss eine überraschende Wendung bereit, hätte aber ein wenig mehr Tempo vertragen können. 

I-Care-A-Lot_2021_film_Netflix_hires | © Netflix

I Care A Lot (2021)

Rosamund Pike spielt in diesem Crime-Thriller mit viel schwarzem Humor die eiskalte Marla Grayson. Sie führt ein kleines Unternehmen, das Pflege- und Betreuungsdienst für Senioren anbietet. Doch der Schein trügt. Die mit allen Wassern gewaschene Marla hat sich ein korruptes Netzwerk an Kollaborateuren aufgebaut, um betagte, aber wohlhabende Senioren ihres Vermögens zu erleichtern. Während ihre Opfer in einem Pflegeheim verschwinden, macht sie deren Hab und Gut zu Geld. Doch als sie sich eines Tages um die begüterte alte Dame Jennifer Peterson (Dianne Wiest) kümmert, stehen bald die Abgesandten des Gangsters Roman Lunyov (Peter Dinklage) vor Marlas Tür und drohen mit fatalen Konsequenzen. 

Shimmer-Lake_2017_Netflix_004 | © Netflix

Shimmer Lake (2017)

In diesem Neo-Noir-Thriller ermittelt der Kleinstadt-Sheriff Zeke Sikes (Benjamin Walker) in einen Banküberfall, der ziemlich schief gegangen ist. Noch dazu ist auch sein Bruder Andy (Rainn Wilson) in den Überfall verwickelt. Der Film wird rückwärts erzählt, was zunächst ein wenig nervt, aber auch immer wieder zu überraschenden Wendungen führt. Erst ganz am Schluss offenbart sich in diesem Regiedebüt des Drehbuchautoren Oren Uziel (bekannt für die Drehbücher von "The Cloverfield Paradox", "Escape Room 2" und zuletzt "The Lost City"), warum diese Geschichte im Rückwärtsgang erzählt wird. 

Das-Spiel_GeraldsGame_Unit_01768_R | © Netflix

Das Spiel (2017)

In "Gerald's Game", so der Originaltitel des Films und der Romanvorlage von Stephen King, wollen Gerald (Bruce Greenwood) und seine Ehefrau Jessie (Carla Gugino) ihr eingeschlafenes Sexleben in einer abgelegenen Waldhütte eines Freundes mit erotischen Fesselspielen wieder auf Touren bringen. Doch als Gerald seine Frau mit Handschellen ans Bett kettet, kommt es zum Streit. Was folgt ist ein Psycho-Thriller von Regisseur Mike Flanagan ("Spuk in Hill House") mit Mystery- und Horror-Elementen, der Spannung auf höchstem Niveau garantiert. 

Cam_2018_film_Netflix_STILL6 | © Netflix

Cam (2018)

Fesselnder Mystery-Thriller in der Porno-Szene: Alice (Madeline Brewer) verdient ihr Geld mit Webcam-Pornografie. Auf der Website FreeGirlsLive hat sich das Cam-Girl schon zahlreiche Follower unter dem Namen Lola aufgebaut. Ihre bescheidene Karriere nimmt sie ernst. Im Ranking will sie zur Nummer eins aufsteigen. Doch eines Tages übernimmt ein Cam-Girl, das genauso aussieht wie Alice, ihre Kunden und ihre Identität im Internet. Alles, was sich Alice mühsam aufgebaut hat, steht auf dem Spiel. Doch Alice ist eine Kämpfernatur. Um sich ihr Leben zurückzuholen, muss sie erst einmal herausfinden, wer ihre mysteriöse Doppelgängerin ist und wie sie ihren Cam-Account übernehmen konnte. 

Fracture_2019_Netflix_03421_R2 | © Netflix

Fractured (2019)

Spannender Mindfuck-Psychothriller von Regisseur Brad Anderson ("The Machinist"): Das Ehepaar Joanne (Lily Rabe) und Ray Monroe (Sam Worthington) befindet sich mit Töchterchen Peri auf der Heimreise von einem angespannten Wochenende bei den Schwiegereltern. Die Stimmung ist schlecht, in der Ehe kriselt es. Ray bemüht sich um ein entspanntes Verhältnis. Bei einer Raststation verletzt sich Peri bei einem Sturz in eine Baugrube. Im Krankenhaus begleitet Joanne ihre Tochter für weitere Untersuchungen, während Ray im Wartezimmer bleibt. Als sie nach Stunden immer noch nicht zurück sind, sucht er nach seiner Familie. Doch Frau und Tochter sind wie vom Erdboden verschluckt und es gibt auch keine Unterlagen über eine Aufnahme im Krankenhaus. Ray ist davon überzeugt, dass hier etwas nicht stimmt – aber niemand glaubt dem sichtlich gestressten und leicht erregbaren Mann. 

Das-perfekte-Verbrechen_2007_Warner_01 | © Warner Bros

Das perfekte Verbrechen (2007)

In diesem Mix aus Gerichts- & Crime-Thriller verstricken sich Ryan Gosling und Anthony Hopkins in ein spannendes Katz- und Maus-Spiel: Der Unternehmer Ted Crawford (Hopkins) hat die Ermordung seiner Frau minutiös geplant, seit er hinter ihre Affäre mit dem Polizisten Rob Nunally gekommen ist. Doch der ehrgeizige Staatsanwalt Willy Beachum (Gosling) gibt nicht so schnell auf. Obwohl Crawford alle Beweise beseitigt hat, klagt er ihn wegen versuchten Mordes an – denn seine Frau hat überlebt, liegt aber im Koma. 

Training-Day_2001_film_Warner_02 | © Warner Bros

Training Day (2001)

In diesem Cop-Thriller werden die Polizisten Jake Hoyt (Ethan Hawke) und Alonzo Harris (Denzel Washington) keine "Buddy Cops". Der junge Polizist und Familienvater Jake hat die Aussicht auf eine Beförderung ins Drogendezernat unter der Führung der Spezialeinheit des legendären LAPD-Officers Alonzo Harris. Diesen Tag, den "Training Day", verbringt er auf Probe mit Harris. Jake ist nervös. Zurecht, denn sein neuer Chef ist kein normaler Cop. Mit dem Neuling begibt er sich auf eine Tour durch die Straßen von Los Angeles. Bald muss Jake feststellen, dass die Methoden von Harris nicht nur brutal und teilweise illegal sind. Jake gerät immer mehr in ein dreckiges Spiel und durchschaut erst viel zu spät, was Harris an diesem Tag durchzieht. "Training Day" brachte Denzel Washington den Oscar als bester Hauptdarsteller ein und Ethan Hawke die Nominierung für seine Nebenrolle. 

Weitere STREAMO-Tipps

Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Netflix | © UPI

Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Netflix

Hochzeitsfilme: 21 großartige Filme rund um Hochzeit & Heirat | © Gold Circle Films

Hochzeitsfilme: 21 großartige Filme rund um Hochzeit & Heirat

Shark Movies: Die 10 besten Hai-Schocker | © Universal Pictures

Shark Movies: Die 10 besten Hai-Schocker

Die 20 besten Riesenmonster-Filme seit dem Jahr 2000 | © Warner Bros

Die 20 besten Riesenmonster-Filme seit dem Jahr 2000