Die 10 besten Action-Komödien zurzeit auf Netflix | © Sony Pictures

Die 10 besten Action-Komödien zurzeit auf Netflix

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Action und Fun gleichermaßen gefragt: Dann sind diese 10 turbulenten Komödien die richtige Wahl.

Witz und Humor sind für jeden Film das Salz in der Suppe. Kein Wunder also, dass die Komödie bestens für einen Genre-Mix geeignet ist. Die Bandbreite reicht von der blutigen Horrorkomödie bis zum Liebeskitsch der romantischen Komödien (Rom-Com). Aber kaum zwei Genres ergänzen sich so perfekt wie Action und Komödie: Jeder Actionfilm braucht auch die richtige Prise Humor und ein rasanter Action-Plot hat noch keiner Komödie geschadet.

Netflix hat sowohl bei Actionfilmen als auch bei Komödien einiges zu bieten. Das sind unsere 14 STREAMO-Tipps, wenn sich Action und Fun perfekt zur Action-Komödie zusammenfügen sollen:

 

Hudson-Hawk_film_TriStar_Sony_1 | © Sony Pictures

Hudson Hawk (1991)

Bruce Willis in seinen besten Jahren. Der nüchterne Humor des wortkargen Actionhelden kommt in dieser Komödie aus dem Jahr 1991 so richtig zur Geltung. Bei "Hudson Hawk" überwiegt aber anders als bei den beiden "Stirb langsam"-Actionfilmen das komödiantische Element. Wer den älteren Willis bevorzugt, dem wird auch "R.E.D. -Älter. Härter. Besser" (2010) gefallen. 

The-Do-Over_2016_Netflix_13446R | © Netflix

The Do-Over (2016)

Schräge Action-Komödie mit Adam Sandler und David Spade ("The Wrong Missy", "Vater des Jahres"): Schon in der Schulzeit hat Max (Sandler) seinen ehemaligen Kumpel Charlie (Spade) immer in Schwierigkeiten gebracht. Beim Klassentreffen ist alles beim Alten. Voller Begeisterung für Max wünscht sich Charlie einen Neustart für sein Leben. Doch die Begeisterung verfliegt rasch als Max ihren Tod vortäuscht, um gemeinsam mit Charlie das Leben zweier verstorbener, aber reicher Typen zu übernehmen. Kleiner Nachteil: Die Toten wurden von der Mafia gekillt uns sollten auch tot bleiben.

30-Minuten-oder-weniger_film_2011_Sony_01 | © Sony Pictures

30 Minuten oder weniger (2011)

Jesse Eisenberg läuft in dieser rasanten Slacker-Komödie zu Höchstformen auf. Er spielt den Pizzaboten Nick, der zwar seinen Job hasst, aber trotzdem keine Ambitionen entwickelt, mehr aus seinem Leben zu machen. Das ändert sich schlagartig als der unterbelichtete Möchtegern-Gangster Dwayne (Danny McBride) und sein Bestie Travis (Nick Swardson) seine Wege kreuzen. Nach einer Pizzalieferung wacht Nick mit einer Bombenweste am Körper auf. Er soll für "King Dwayne" eine Bank überfallen oder es macht "Boom!". Für Nick und seinen besten Freund Chet (Aziz Ansari) beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Unterschätzter Slacker-Fun mit schlüpfrigem Humor und rasanten Verfolgungsjagden. 

Red-Notice_2021_film_Netflix_02 | © Netflix

Red Notice (2021)

Atemberaubende, aber kurzweilige Action-Komödie aus dem Hause Netflix mit den Hollywood-Stars Dwayne Johnson, Ryan Reynolds und Gal Gadot. Bei den Kritikern kam der Film zwar nicht so gut an, aber wir haben uns in diesem Mix aus "James Bond"- und "Indiana Jones"-Parodie köstlich unterhalten: Der geniale FBI-Profiler John Hartley (Johnson) hat den Kunstdieb Nolan Booth (Reynolds) erwischt und eingebuchtet. Dabei wurde er allerdings von Booths Konkurrentin, der mysteriösen Kunstdiebin Sarah Black aka "Der Läufer", hereingelegt. Nun muss er sich mit Booth zusammentun, um seine Unschuld zu beweisen. 

The-Hangover_film_Warner_postercut | © Warner Bros

Hangover (2009)

What happens in Vegas, stays in Vegas! Chaotisch wird's nur dann, wenn am Morgen nach dem Junggesellen-Abschied in Las Vegas jegliche Erinnerung an den Abend davor fehlt – und der Bräutigam spurlos verschwunden ist. So ergeht es Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Alan (Zach Galifianakis) in dieser rasanten Action-Komödie von "Joker"-Regisseur Todd Phillips. Die folgende Suche nach ihrem verschwundenen Freund ist nicht nur ein Action-Spektakel, sondern auch zum Brüllen komisch.

Die beiden "Hangover"-Fortsetzungen sind zurzeit nicht (mehr) bei Netflix zu sehen, dafür aber die Slapstick-Komödie "Stichtag" mit Robert Downey Jr. und Zach Galifianakis. 

Iron-Sky_Polyband-Medien_10164_02 | © Polyband Medien

Iron Sky – Wir kommen in Frieden (2012)

Herrliche Trash-Satire rund um durchgeknallte Verschwörungstheorien und die Heuchelei von US-Politikern, die teilweise durch Crowd-Funding finanziert wurde: Wir schreiben das Jahr 2018. Unbemerkt vom Rest der Menschheit sind die Nazis nach ihrer Niederlage im Zweiten Weltkrieg auf den Mond geflohen. Bei einer erneuten Mondlandung der USA, die der an Sarah Palin erinnernden US-Präsidentin vor allem als PR-Aktion dient, nehmen die Mond-Nazis den afro-amerikanischen Astronauten James (Christopher Kirby) gefangen und entdecken sein iPhone. Es verfügt über mehr Rechenleistung als der beste Nazi-Computer. In einer geheimen Mission wird der SS-Offiziers Klaus Adler (Götz Otto) mit James zur Erde geschickt, um weitere Smartphones zu besorgen. Damit plant Mondnazi-Führer Kortzfleisch (Udo Kier) eine Invasion der Erde. Netflix hat auch die noch absurdere Fortsetzung "Iron Sky 2: The Coming Race" (2019) im Programm. 

Jumanji-Willkommen-im-Dschungel_film_Sony_01 | © Sony Pictures

Jumanji – Willkommen im Dschungel (2017)

Apropos Dwayne Johnson: In dieser actionreichen Fortsetzung des gleichnamigen Fantasy-Klassikers werden vier Teenager in das verhängnisvolle Spiel gezogen. 20 Jahre zuvor hat sich das Brettspiel in ein Videogame verwandelt und bereits den Teenager Alex verschluckt, der seither spurlos verschwunden ist. Nun müssen die Teenager das Spiel in den Körpern typischer Videogame-Avatare durchspielen und dabei Alex retten. Neben Johnson mit dabei: Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillain. "Jumanji" kombiniert gekonnt Body-Switch-Komödie, Rom-Com und Fantasy-Actionfilm zu einem Action-Paket, das mindestens genau so viel Spaß macht wie eine Achterbahnfahrt. 

El-Camino-Christmas_07522_Netflix | © Netflix

El Camino Christmas (2017)

Diese Action-reiche Krimi-Komödie hat nichts mit "Breaking Bad" zu tun. Der Titel bezieht sich nicht auf die Automarke, sondern nur auf ein gleichnamiges Kaff in Nevada. Dorthin verschlägt es Eric (Luke Grimes) auf der Suche nach seinem Vater Larry (Tim Allen), den er nie kennengelernt hat. Der Mann ist aber eine ziemliche Enttäuschung und verwickelt Eric auch noch in Probleme mit dem korrupten und gewalttätigen Hilfssheriff Carl Hooker (Vincent D’Onofrio). Nach einer Reihe von Missverständnissen endet Eric schließlich als unfreiwilliger Geiselnehmer im örtlichen Schnapsladen, der bald von der Polizei, dem FBI und den Medien belagert wird. Eine unterschätzte Action-Komödie mit großartiger Besetzung und einer schrägen Geschichte, die das Potenzial zum "Guilty Pleasure" für Action- & Crime-Fans hat. 

Central-Intelligence_2016_film_Warner_01 | © Warner Bros

Central Intelligence (2016)

Kurzweiliger Agentenfilm-Klamauk mit Dwayne Johnson und Kevin Hart im "Dick & Doof"-Modus: Bob Stone (Johnson) wurde in der Schule als Dicker gehänselt, während Calvin Joyner (Hart) zu den Coolen gehörte. Heute ist Bob an athletischer CIA-Agent und Calvin ein gelangweilter Buchhalter. Beim Klassentreffen lässt er sich von Bob zu einem vermeintlich harmlosen Abenteuer hinreißen. Doch für den Bürohengst wird daraus ein unerwartet wilder Ritt. 

Zombieland_film_Sony_01 | © Sony Pictures

Zombieland (2009)

Zum Schluss darf natürlich eine Horror-Komödie nicht fehlen. Die Action-Komödie mit Woody Harrelson, Jesse Eisenberg. Emma Stone und Abigail Breslin hat binnen kürzester Zeit Kultstatus erlangt: Der übervorsichtige Nerd Columbus (Eisenberg) zieht mit dem Twinkie-liebenden Cowboy Tallahassee (Harrelson) durch die von Zombies überrannten USA. Dabei treffen sie auf die ausgefuchsten Mädels Witchita (Stone) und Little Rock (Breslin). Auch die nicht ganz so kultige Fortsetzung "Zombieland: Doppelt hält besser" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.