Die 10 besten Science-Fiction-Serien auf Amazon Prime Video | © Amazon Studios

Die 10 besten Science-Fiction-Serien auf Amazon Prime Video

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Weltraum-Abenteuer und futuristische Geschichten statt Dystopie und Postapokalypse: Das sind zurzeit die besten Sci-Fi-Serien im Prime-Abo.

Raumschiffe und ein Blick in die Zukunft der Menschheit, die von futuristischen Technologien geprägt ist: Das ist doch der erste Gedanke, wenn wir an Science-Fiction denken. Doch das vielfältige Genre deckt auch dystopische und postapokalyptische Szenarien wie etwa "The Handmaid's Tale" oder "The Man in the High Castle" ab. Diese Serien spielen zwar in einer düsteren Zukunft, aber anders als bei Cyberpunk kommt hier kein echtes "Sci-Fi-Feeling" auf. Bei der Suche nach Science-Fiction-Serien auf Amazon Prime Video werden uns sogar eindeutige Fantasy-Serien wie "Vampire Diaries" und "The Magician" empfohlen. Nein, das geht gar nicht. Warum nicht gleich Drachen? 

 

Mit den Worten von Roman in der wunderbaren Nerd-Serie "Party Down" bringen wir es am besten auf den Punkt: 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Wir haben daher Amazon Prime Video nach Weltraum-Abenteuern und futuristischen Geschichten durchkämmt. Leider ist das Angebot an echten Science-Fiction-Serien bei Prime Video nicht so groß, wie man sich das von dem Streaming-Anbieter erwarten würde, der exklusiv "The Expanse" im Programm hat. Auch die Kultserie "Farscape" ist nicht mehr bei Prime Video zu sehen und "Dark Matter" nur noch mit Werbunterbrechungen bei Freevee. Die folgenden Serien sind somit das Beste, was Amazon Prime Video für echte Science-Fiction-Fans zu bieten hat:

 

Star-Trek-Picard_serie_ViacomCBS_2 | © Paramount+

10. Star Trek: Picard (2 Staffeln)

"Star Trek" ist das Paradebeispiel einer Science-Fiction-Serie mit Fokus auf Weltraum-Abenteuer und hochentwickelte Technologien. Die Spin-Off-Serie rund um den legendären Sternenflotten-Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) hat uns aber schon in der ersten Staffel nicht überzeugt. Zwar ging es mit großartigem World Building los, doch in der zweite Hälfte blieb die Charakterentwicklung blass und die Auflösung der zunächst spannenden Geschichte war dann zu banal und sogar dem titelgebenden Charakter widersprechend. Auch in der zweiten Staffel blieb es vor allem bei kurzweiligem Fan-Service für Trekkies. Aber das ist wie immer eine Geschmacksfrage. Für eingeschworene Trekkies ist "Star Trek: Picard" eine sehenswerte Science-Fiction-Serie im Amazon Prime-Abo.

Die Originalserie und die klassischen Spin-Offs von "Star Trek: The Next Generations" bis "Star Trek: Enterprise" sind zurzeit allesamt bei Netflix im Programm. Bisher sind nur "Star Trek: Picard" und die Animationsserie "Star Trek: Lower Decks" bei Amazon Prime Video zu sehen. 

The-100_S2_Warner-CBS_01 | © Warner Bros / CBS

9. The 100 (7 Staffeln)

Die Serie des US-Young-Adult-Senders The CW ist eine postapokalyptische Sci-Fi-Serie, in der die Erde nach einem Atomkrieg unbewohnbar wurde. Der Rest der Menschheit lebt in einer riesigen Raumstation im Erdorbit, die autoritär regiert wird. Nach 97 Jahren drohen die Ressourcen der Raumstation zur Neige zu gehen. Daher werden 100 jugendliche Straftäter, darunter auch die 17-jährige Clarke Griffin (Eliza Taylor), auf die Erde geschickt. Sie sollen überprüfen, ob die Erde wieder bewohnbar ist. Bei der Mission geht jedoch einiges schief. Es kommt nicht nur zu Konflikten innerhalb der 100, sondern auch zum Krieg mit Überlebenden. Damit beginnt eine spannende Geschichte mit perfekt gestylten Teenagern in einer Endzeit-Welt. Wem dieser Widerspruch schon bei "The Walking Dead" egal war und für Fans von stylischen Fashion-Serien im Stil von "Arrow" und "Riverdale", ist die Sci-Fi-Serie genau das Richtige. 

Ijon-Tichy-Raumpilot_ZDF_01 | © ZDF

8. Ijon Tichy Raumpilot (2 Staffeln)

Skurrile Sci-Fi-Satire auf der Basis der "Sterntagebücher" von Stanislaw Lem mit Oliver Jahn in der Titelrolle und Nora Tschirner als seine holografische Assistentin Analoge Halluzinelle. Der Raumfahrer Ijon Tichy erlebt auf seinen Reisen durchs Weltall die absurdesten Geschichten. Die Welt der Low-Budget-Serie wird im Retro-Stil alter osteuropäischer TV-Serien und mit Alltagsgegenständen in Szene gesetzt. So sieht das Raumschiff von innen wie eine Altbauwohnung aus und von außen wie eine Kaffeepresse. Funny Sci-Fi in zwei kurzweiligen Staffeln mit insgesamt 14 kurzen Episoden.

Dark-Matter_serie_Syfy_NBCUniversal_1 | © Syfy/ NBCUniversal

7. Dark Matter (3 Staffeln)

Die kanadische Sci-Fi-Show handelt von sechs Menschen, die auf einem Raumschiff ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit aus dem Kälteschlaf aufwachen. Sie finden sich in einer oft feindseligen Galaxie wieder und müssen sich zusammenraufen, um zu überleben. Die Serie wurde von Fans mit dem kultigen Space-Western "Firefly" verglichen, der jedoch schon nach der ersten Staffel eingestellt wurde. Immerhin brachte es "Dark Matter" auf drei Staffeln, bevor der US-Sender Syfy die Serie einstellte. Die Serie ist bei Prime Video zurzeit leider nur mit Werbeunterbrechungen beim Gratis-Channel Freevee zu sehen. 

Paper-Girls_101__Sofia_Rosinsky_as_Mac_Coyle_Riley_Lai_Nelet_as_Erin_Tieng__Camryn_Jones_as_Tiffany_Quilkin_Fina_Strazza_as_KJ_Brandman | © Amazon Studios

6. Paper Girls (1 Staffel)

"Stranger Things meets Back to the Future". Das Zeitreise-Abenteuer auf Basis des gleichnamigen Comics von Brian K. Vaughan erinnert nicht nur wegen des Retro-Feelings (plus stimmigen Soundtrack) an die Netflix-Hitserie "Stranger Things": In den frühen Morgenstunden nach dem Halloween-Abend des Jahres 1988 werden die vier Zeitungsmädchen Erin (Riley Lai Nelet), Mac (Sofia Rosinsky), Tiffany (Camryn Jones), and KJ (Fina Strazza) in einen Krieg zwischen Zeitreisenden hineingezogen. Gestrandet im Jahr 2019 versuchen die Mädchen mit Hilfe ihrer erwachsenen Ichs wieder nach Hause in ihre Zeit zu kommen. Dabei sind ihnen mysteriösen Soldaten aus der Zukunft, die "Alte Wache", auf der Spur, die alle Zeitreisenden als Gefahr für die Zukunft betrachten.

Amazon hat sich leider gegen eine Fortsetzung der Serie entschieden. Miese Entscheidung. Es gibt aber laut US-Medien noch Hoffnung, dass die Serie der Produzentin Stephany Folsom von einem anderen Streaming-Anbieter übernommen wird. 

Future-Man_serie_Hulu_2 | © Hulu / Disney

5. Future Man (3 Staffeln)

Die bewusst trashige Zeitreise-Komödie ist ein haarsträubender Trip voller popkultureller Easter-Eggs für Movie-Nerds. Alles dreht sich um den Hausmeister Josh Futterman (Josh Hutcherson), der noch bei seinen Eltern lebt. Sein einziges Talent ist das Computerspiel "Biotic Wars". Als er das Spiel als erster Mensch durchspielt, tauchen die beiden Hauptfiguren des Games in seinem Zimmer auf. Tiger (Eliza Coupe) und Wolf (Derek Wilson) kommen aus der Zukunft und halten Josh für den Retter der Menschheit. James Cameron lässt grüßen. Was folgt ist ein unglaublich lustiger Trip durch die Zeit. Die erste Staffel ist eine meisterhafte Parodie sämtlicher Science-Fiction-Ikonen der Film- und Seriengeschichte und ein echter Spaß für jeden Sci-Fi-Nerd. In der zweiten und dritten Staffel verliert die durchgeknallte Zeitreise aber an Fahrt und verkommt zum langatmigen Klamauk, der an das satirische Niveau der ersten Staffel nicht mehr anschließen kann. 

Upload_serie_amazon_02 | © Amazon Studios

4. Upload (2 Staffeln)

"Upload" überzeugt vor allem durch die detailverliebte Darstellung der Zukunft und die guten Darsteller, allen voran Andy Allo als liebenswerte Nora. Der Mix aus Crime-Story und romantischer Komödie spielt in der nahen Zukunft. Dort muss sich der junge App-Entwickler Nathan (Robbie Amell) nach einem eigentlich unmöglichen Unfall mit dem selbstfahrenden Auto kurzfristig entscheiden, seine digitale Persönlichkeit in das digitale Luxus-Jenseits "Lakeview" seiner reichen Verlobten hochzuladen. Dort lernt der nun nur noch digital existierende Nathan die Kundendienst-Mitarbeiterin Nora kennen. Die erst Staffel war zwar ein wenig verhersehbar, nimmt aber dann in der zweiten Staffel Fahrt auf. Die dritte Staffel wurde bereits angekündigt und im nächsten Jahr erwartet. 

Humans_serie_Channel4_01 | © Channel4

3. Humans (2 Staffeln)

"Humans" ist ein spannender Mix aus Sozial- und Crime-Drama rund um das Thema "Künstliche Intelligenz": In der nahen Zukunft übernehmen von Menschen kaum unterscheidbare Roboter viele alltägliche Arbeiten für Menschen: Die sogenannten "Synths" werden in Bereichen eingesetzt, die von einfachen Tätigkeiten wie Müllbeseitigung über Haushaltshilfe und Seniorenpflege bis hin zu sexuellen Dienstleistungen reichen. Anhand der Familie Hawkins wird deutlich, welche emotionalen und sozialen Auswirkungen die Synths für das menschliche Zusammeleben haben. Vater Joe kauft eine Androidenfrau (Gemma Chan) für den Haushalt, die bald den Namen Anita erhält. Gleichzeitig entwickelt eine Gruppe von Androiden ein eigenes Bewusstsein. Sie müssen sich allerdings verstecken, weil sie von einer Spezialeinheit der Regierung gejagt werden.

Prime Video hat zwei der insgesamt drei Staffeln im Programm. Die britische Serie basiert auf der ebenfalls sehenswerten schwedischen Sci-Fi-Serie "Real Humans", die leider nicht mehr im Amazon Prime-Abo enthalten ist. 

Peripherie_Peripheral_S1_102_210518_Amazon | © Amazon

2. Peripherie (1 Staffel)

"The Peripheral", so der Originaltitel, ist trotz postapokalyptischer Elemente vor allem eine gelungene Cyberpunk-Serie, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Sci-Fi-Kultautor William Gibson und von den "Westworld"-Produzenten Lisa Joy und Jonathan Nolan: Flynne Fisher (Chloe Grace Moretz) lebt mit ihrer Familie irgendwo im ländlichen Amerika. Ihre Mutter ist krank, ihr Bruder Burton (Jack Reynor) ein ehemaliger Elite-Soldat. Er verdient seinen Lebensunterhalt als Guide in virtuellen Welten und Videospielen. Seine Schwester ist aber eine echte Koryphäe, wenn es um virtuelle Action geht. Als sie für Burton einspringt und ein neues Game testet, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Bald stellt Flynne fest, dass sie zwischen die Fronten einer Auseinandersetzung geraten ist, die 70 Jahre in der Zukunft stattfindet.

APV_The_Expanse_S5_3©Amazon Studios | © Amazon Studios

1. The Expanse (6 Staffeln) 

Der Deep-Space-Thriller steht bei Science-Fiction-Fans vor allem wegen dem realistischen World Building hoch im Kurs. Die Serie kann sich mit Sci-Fi-Kultserien wie "Babylon 5" und "Battlestar Galactica" messen und hält erzählerisch und visuell mit den Production Values hochkarätiger Serien wie "Game of Thrones" mit. Zur Lieblingsserie der Hard-Sci-Fi-Fans wird "The Expanse" durch die akkurate wissenschaftliche Darstellung der Verhältnisse im Weltraum. Vor dem Hintergrund der Kolonisierung des Sonnensystems durch die Menschheit wird ein politischer Thriller rund um eine Verschwörung erzählt, in deren Mittelpunkt eine mysteriöse Alien-Technologie steht. In diese Verschwörung wird die Crew des Raumschiffes Rosinante rund um deren Anführer Holden (Steven Strait) verwickelt. 

 

Hinweis: Links zu Produkten & Angeboten sind Affiliate-Links oder gesponserte Links von Händlern. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du STREAMO und die Finanzierung dieser Empfehlungsplattform. Für dich entstehen dadurch natürlich keinerlei Kosten oder Bindungen.