My STREAMOverse
Kino-Tipps: Valentinstag-Romantik "Marry Me" & Action-Spektakel "Moonfall" | © Leonine

Kino-Tipps: Valentinstag-Romantik "Marry Me" & Action-Spektakel "Moonfall"

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Was tut sich diese Woche im Kino und welche Filme würden wir gerne auf der großen Leinwand sehen?

Mit "Moonfall" kommt in dieser Woche ein Blockbuster wie früher in die heimischen Kinos, als Superhelden noch nicht das Action-Kino dominierten. Der Name Roland Emmerich bürgt für die spektakuläre Zerstörung globaler Sehenswürdigkeiten im Kino. Doch sogar für den deutschen Star-Regisseur ist es laut einem Interview mit dem US-Magazin "Den of Geek" schwierig, neben den Superhelden-Blockbustern von Marvel zu bestehen. Demnach wagen in Hollywood nur noch wenige Produzenten die Realisierung von originären Ideen, die nicht auf berühmten Vorlagen oder erfolgreichen Vorgängerfilmen basieren. Sequels sind Emmerich aber ein Gräuel, obwohl er sich zu "Independence Day 2" überreden ließ.

Unser Liebling der Woche ist allerdings die romantische Komödie "Marry Me" mit mit Jennifer Lopez und Owen Wilson, die ziemlich unerwartet vor den Traualtar treten und sich erst danach wirklich kennenlernen müssen. Genau das richtige Programm für den Valentinstag am kommenden Montag!

Wenn du weder Lust auf Action noch auf Liebe hast, dann wären noch das herzzerreißende, aber ziemlich traurige Drama "Nowhere Special", der Agatha-Christie-Krimi "Tod auf dem Nil" oder die Musik-Dokumentation "Zappa" interessante Optionen für eine gute Zeit im Kino. 

Neu im Kino:

9. bis 15. Februar 2022 

 

Marry-Me_2022_Universal_01 | © Universal Pictures

1. Marry Me – Verheiratet auf den ersten Blick

Unverhofft kommt oft: Im Mittelpunkt dieser romantischen Komödie mit Jennifer Lopez und Owen Wilson steht ein Liebespaar, das höchst unerwartet im Hafen der Ehe andockt. Lopez spielt die gefeierte Popdiva Kat Valdez. Sie und der Newcomer Bastian, gespielt vom kolumbianischen Reggaeton-Star Maluma, führen mit dem Song "Marry Me" gerade die Single-Charts an. Bei einem Konzert will sich das VIP-Paar öffentlichkeitswirksam vor einem Millionenpublikum live das Ja-Wort geben. Doch kurz vor dem großen Ereignis wird ein Seitensprung des Newcommers bekannt. In ihrer Enttäuschung trifft Kat auf der Bühne die spontane Entscheidung, den geschiedenen Lehrer Charlie Gilbert (Wilson) zu heiraten, der mit einem "Marry Me"-Schild im Publikum steht.

Die Frage des Films kreist natürlich um die Frage, ob zwei Menschen aus so unterschiedlichen Welten zueinander finden und dann auch miteinander glücklich sein können? Damit erinnert die Rom-Com ein wenig an die Story von "Bodyguard" (1992) mit Whitney Houston und Kevin Costner, aber gänzlich ohne Actionfilm-Elemente. Das stört uns mit Blick auf den Valentinstag am Montag aber gar nicht. Die heiratswilligen Turteltauben sind unser Lieblingsfilm der kommenden Kino-Woche. Ab 10. Februar 2022 im Kino. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

2. Moonfall

Wer auf Action nicht verzichten will, ist beim neuen Katastrophenfilm-Blockbuster von Star-Regisseur Roland Emmerich richtig: Diesmal lässt der Produzent von Filmen wie "Independence Day" (1996), "The Day After Tomorrow" (2004) und "2012 – Das Ende der Welt" (2009) den Mond auf die Erde stürzen. Die ehemaligen Astronauten Jocinda Fowler (Halle Berry) und Brian Harper (Patrick Wilson) versuchen die Katastrophe gemeinsam mit dem Supernerd K.C. Houseman (John Bradley, bekannt als Samwell Tarly aus "Game of Thrones") zu verhindern. Der Astronomie-Nerd ist leider auch ein ziemlicher Verschwörungstheoretiker, weshalb ihm auch kein seriöser Wissenschaftler glaubt, dass der Mond ein künstlich geschaffenes und hohles Objekt ist – und dass natürlich Aliens ihre Finger im Spiel haben. Blockbuster-Action wie in alten Zeiten vor dem Superhelden-Boom! Ab 10. Februar 2022 im Kino. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

3. Nowhere Special

Das bewegende Drama rund um einen todkranken Vater und seinen kleinen Sohn ist unser dritter Kino-Tipp der Woche: Der Fensterputzer John, eindrucksvoll gespielt von James Norton ("McMafia"), hat aufgrund einer Krebserkrankung nicht mehr lange zu leben. In der Zeit, die ihm noch bleibt, will er eine Familie für seinen kleinen Sohn Michael finden. Die Mutter hat die beiden kurz nach der Geburt verlassen. Produzent, Regisseur und in diesem Fall auch Drehbuchautor Uberto Pasolini ("Ganz oder gar nicht") erzählt diese herzzerreißende Geschichte ohne in Kitsch abzudriften. Dennoch ist davon auszugehen, dass bei diesem Filmerlebnis – vor allem bei Eltern – kein Auge trocken bleibt. "Nowhere Special" wurde erstmals 2020 bei den Filmfestspielen in Venedig gezeigt und kommt ab 11. Februar 2022 in die österreichischen Kinos

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Außerdem neu im Kino:

 

Tod auf dem Nil

Die Neuverfilmung der klassischen "Murder Mystery"-Krimis von Agatha Christie hat uns schon beim "Mord im Orient-Express" (2017) nicht wirklich überzeugt. Zunächst kann Kenneth Branagh der Darstellung des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot durch Peter Ustinov einfach nicht das Wasser reichen. Dann überzeugt uns auch die Notwendigkeit nicht, eine Kriminalgeschichte neu zu verfilmen, die von der Atmosphäre alter Tage lebt. Uns lockt das Remake des Klassikers jedenfalls nicht ins Kino.

Wenn dir jedoch schon das Remake von 2017 gefallen hat, dann ist sicherlich auch "Tod auf dem Nil" wieder die richtige Wahl. Neben Branagh zu sehen sind unter anderem Gal Gadot, Tom Bateman, Armie Hammer und Annette Bening. Ab 10. Februar 2022 im Kino. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Zappa

Musiklegende Frank Zappa steht im Mittelpunkt dieser Musik-Doku: Regisseur Alex Winter, ebenso bekannt für seine Dokumentarfilme wie auch als Bill in dem Kultfilm "Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit", zeichnet in Archivaufnahmen nach, wie Zappa die Möglichkeiten der Rockmusik als Grenzgänger zwischen Rock, Jazz und klassischer Avantgarde ausschöpfte. Ab 11. Februar im Kino. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Immer noch im Kino zu sehen: 

Weitere STREAMO-Tipps

STREAMO Weekly – KW20, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen | © Netflix

STREAMO Weekly – KW20, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen

STREAMO Weekly – KW19, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen | © Sky

STREAMO Weekly – KW19, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen

STREAMO Weekly – KW18, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen | © Splendid

STREAMO Weekly – KW18, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen

STREAMO Weekly – KW17, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen | © NBCUniversal / Sony

STREAMO Weekly – KW17, 2024: Film- & Serien-Highlights zum Streamen