My STREAMOverse
Die 12 besten Miniserien des Jahres 2023 | © Netflix

Die 12 besten Miniserien des Jahres 2023

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Diese Miniserien, die eine abgeschlossene Geschichte in wenigen Episoden erzählen, haben uns im vergangenen Jahr gefesselt.

Miniserien sind nach wie vor begehrt. Schon seit jeher sind diese "Limited Series", wie sie im Englischen bezeichnet werden, der perfekte Kompromiss zwischen schier endlosem Serien-Marathon und gemütlichen Film-Abend.  Denn sie erzählen eine packende Geschichte In zehn oder weniger Episoden erzählen sie eine packende Geschichte, die du locker an einem Wochenende anschauen kannst. Nach einer Staffel ist Schluss. Aus. Ende Gelände. 

Spätestens seit Serien-Hits wie "Das Damengambit" bei Netflix oder "Chernobyl" bei Sky (HBO) sind Miniserien beliebt und werden daher auch immer öfter produziert.

Neben den folgenden 12 Minisieren, die uns 2023 bei Netflix und anderen Streaming-Diensten begeistert haben, gab es noch einige Miniserien, die wir auch lobend erwähnen wollen: die deutsche Thriller-Serie "Liebes Kind" (Netflix),  die Action-Serie "The Continental" (Prime Video) in der Welt der "John Wick"-Filme, Biopic-Miniserie "George & Tammy" (Paramount+) und der Action-Thriller "Bargain" (Paramount+) aus Südkorea. Sie alle hatten gute Elemente, haben uns aber aus verschiedenen Gründen nicht in ihren Bann gezogen – aber das ist oft auch eine Frage von Geschmack und aktueller Stimmungslage. 

Das gilt auch für unsere Serien-Enttäuschungen, über die wir hier ablästern und jammern: 

 

Weiter geht's mit unseren 12 liebsten Miniserien des Jahres 2023:

 

The_Crowded_Room_Photo_010601 | © Apple TV+

12. The Crowded Room - AppleTV+

In dieser spannenden Miniserie spielt "Spider-Man" Tom Holland einen jungen Mann, der im New York des Jahres 1979 wegen einer Schießerei verhaftet wird. Im Verhör mit der Ermittlerin Rya Goodwin (Amanda Seyfried) stellt sich bald heraus, dass etwas mit Danny Sullivan (Holland) nicht stimmt. Was folgt, ist ein spannender Psychothriller, der auf wahren Begebenheiten beruht. Die überraschende Wendung ist umso faszinierender, weil dadurch ein historisches Gerichtsurteil in den USA begründet wird – mehr darüber zu verraten, wäre allerdings ein Spoiler. 

Aus der spannenden Geschichte hätte mit dieser großartigen Besetzung mehr herausgeholt werden können. Leider verzettelt sich die Miniserie immer wieder, was zu Längen führt. Insgesamt ist es aber eine faszinierende Geschichte. 

Queen-Charlotte_Netflix_02 | © Netflix

11. Queen Charlotte: Eine Bridgerton-Geschichte - Netflix

Die faszinierende Hit-Serie "Bridgerton" spielt in einem fiktiven England des 19. Jahrhunderts, in dem Diversität zumindest die High-Society des Vereinigten Königreichs prägte. Darüber hinaus dominieren starke Frauen die höfische Gesellschaft. Wie es zu dieser gesellschaftlichen Entwicklung im "Bridgerton"-Universum kam, wird anhand der emotionalen Vorgeschichte von Königin Charlotte auf zwei Zeitebenen erzählt: Als 17-Jährige kommt sie gegen ihren Willen nach London,um den König von England zu heiraten. Das widerstrebt der selbstbewussten Charlotte. Zu ihrer Überraschung ist ihr künftiger Gemahl aber charmant, gutaussehend und lässt ihr auch noch die Wahl, ob sie ihn heiraten will.

"Bridgerton"-Fans wissen natürlich, wie diese stürmische Liebesgeschichte ausgeht, was die Sache noch wesentlich dramatischer macht. Wie das Original beeindruckt auch die Spinoff-Serie mit prachtvollen Kostümen, imposanten Kulissen und vor allem starken Frauenfiguren. In der zweiten Zeitebene wird die "Bridgerton"-Geschichte auch in der Gegenwart der Serie weitergesponnen, was ein weiterer Grund ist, warum das Prequel bei den Fans ein voller Erfolg war. 

Wilderness_S1_UT_201_07072022_SCHKAI_00129 (1) | © Amazon

10. Wilderness - Prime Video

"Look What You Made Me Do” – der Song von Taylor Swift gibt die Richtung dieses sechsteiligen Crime- & Revenge-Thrillers vor: Denn über der glücklichen Ehe des britischen Ehepaares Liv (Jenna Coleman) und Will (Oliver Jackson-Cohen) ziehen dunkle Wolken auf, als Liv von einem Seitensprung ihres Ehemannes erfährt.

Nur ein bedeutungsloser One-Night-Stand, meint Will. Um den Riss in der Beziehung zu kitten, plant er mit Liv ein gemeinsames Naturerlebnis. Der Roadtrip führt das Paar ins Monument Valley und über den Grand Canyon in den Yosemite Park. Wie idyllisch! Doch als sich ihre Wege dann – zufällig? – mit Wills Affäre Cara (Ashley Benson) und ihrem Freund Garth (Eric Balfour) kreuzen, scheidet für Liv endgültig Versöhnung als Option aus. Nun ist sie auf Rache aus!

"Wilderness" ist ein Ehebruch-Thriller, der gut startet, aber sich zunehmend in genretypischen Klischees verzettelt. Um die Spannung mit unerwarteten Wendungen aufrecht zu erhalten, wird jegliche Logik ignoriert. Mit mehr Mut zur Satire wie etwa beim ähnlichen Thriller "The Trip – Ein mörderisches Wochenende" hätte aus "Wilderness" mehr herausgeholt werden können. Trotzdem bietet die Serie auf Basis eines gleichnamigen Romans gute Unterhaltung und Nervenkitzel für Krimi-Fans – und darüber hinaus auch einen stimmigen Soundtrack. 

Deutsches-Haus_E04_Stills_highres03 | © Disney

9. Deutsches Haus - Disney+

Nichts gehört, nichts gesehen, nichts gewusst. Das Verdrängen der Nazi-Verbrechen stand in Deutschland bis in die 60er-Jahre auf der Tagesordnung. Doch dann zwang der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess im Jahr 1963 das Land dazu, das Schweigen zu brechen und sich mit der dunklen Geschichte des Zweiten Weltkrieges auseinanderzusetzen. Übrigens ganz anders als in Österreich, wo die Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der Geschichte erst viel später und oft zögerlich begann.

Im Mittelpunkt dieses deutschen Epochendrama in fünf Teilen steht diese Konfrontation der Deutschen mit der eigenen Geschichte anhand der jungen Dolmetscherin Eva Bruhns. Die Miniserie stammt aus der Feder von Drehbuchautorin Annette Hess, die bereits mit den Dramaserien "Weissensee" und "Ku'damm 56-63" verschiedene Epochen der deutschen Zeitgeschichte eindrucksvoll wiederbelebt hat. Auch Hauptdarstellerin Katharina Stark ist aus diesen Serien bekannt.

Gezeigt wird nicht nur ein Gerichtsdrama, sondern die massive Konfrontation der deutschen Gesellschaft mit der bis dahin weitgehend verdrängten Massenvernichtung der Nazis im Zweiten Weltkrieg. Durch die Übersetzung bei Gericht wird Eva das Ausmaß der Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten erst bewusst. Sie wird zur deutschen Stimme der Zeugen und Zeuginnen in dem historischen Prozess. Das führt auch zu Konflikten mit ihren Eltern (Anke Engelke und Hans-Jochen Wagner), die diese Verbrechen bestmöglich verdrängt haben.

Daisy-and-the-Six_S1_108_220408_TERLAC_00260RC_Amazon | © Amazon

8. Daisy Jones & The Six - Prime Video

Die zehnteilige Miniserie erzählt die fiktive Geschichte vom Aufstieg und Fall einer Rockband in den 70er-Jahren. Die von Reese Witherspoon produzierten Amazon-Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Taylor Jenkins Reid, der wiederum von Fleetwood Mac inspiriert ist: Anfang der 70er-Jahre tut sich die Sängerin Daisy Jones (Riley Keough) mit der Band The Six zusammen. Gemeinsam mit den Brüdern Billy (Sam Claflin) und Graham Dunne (Will Harrison) steigen sie zu einer der legendärsten Bands der Rockgeschichte auf, nur um sich am Höhepunkt zu trennen. Die stimmige Serie wird aus der Sicht einer Journalistin im Rückblick erzählt, was der fiktiven Geschichte den Stil einer Musik-Doku verleiht. 

No-Escape_2023_Paramount_02 | © Paramount Pictures

7. No Escape - Paramount+

"No Escape" beginnt mit einem mysteriösen Ereignis: die Yacht "The Blue" wird nach einem Notruf menschenleer im Meer treibend gefunden. Die Geschichte wird dann in Rückblicken erzählt, so dass wir als Zuschauer schon wissen, wo das alles enden wird. Im Mittelpunkt stehen Lana (Abigail Lawrie) und Kitty (Rhianne Barreto), die sich aus Großbritannien nach Südostasien abgesetzt haben. Auf den Philippinen finden sie Zuflucht auf der mysteriösen Yacht. Doch die jungen Frauen geraten vom Regen in die Traufe. Denn an Bord kommt es aufgrund eines unerwarteten Ereignisses zu Streit und Unstimmigkeiten zwischen den Passagieren. Aber auch Lana und Kitty haben ihre Geheimnisse, die in Rückblenden aufgedeckt werden.

BEEF_110_Unit_02872RC | © Netflix

6. Beef - Netflix

Zwei emotional labile Fremde, der erfolglose Bauunternehmer Danny Cho (Steven Yeun) und die erfolgreiche Unternehmerin Amy Lau (Ali Wong), geraten über einen harmlosen Streit beim Ausparken in einen Kleinkrieg, der vollkommen aus dem Ruder läuft. Die Fehde nimmt immer absurdere Auswüchse an und gefährdet schließlich nicht nur das Leben der beiden Streithähne.

Der Einstieg in die 10-teilige Miniserie ist ähnlich anstrengend wie die beiden Hauptfiguren, aber es lohnt sich dranzubleiben. Denn "Beef" überzeugt schließlich mit subtilen Charaktere sowie mit der gelungenen Gratwanderung zwischen tragischen Figuren und lustigen Momenten. 

Bodies_2023_Netflix_01 | © Netflix

5. Bodies - Netflix

In der Longharvest Lane in London wird eine nackte Leiche gefunden. Die Londoner Polizei nimmt die Ermittlungen auf. Doch es ist kein normaler Mord, denn das identische Mordopfer wird in vier verschiedenen Zeitebenen gefunden. In den Jahren 1890, 1941, 2023 und 2053 ermitteln vier verschiedene Detectives ohne es zu wissen im selben Mordfall. Jeder Ermittler scheint eine besondere Rolle zu spielen, aber im Zentrum steht offenbar die Ermittlerin Shahara Hasan (Amaka Okafor) im Jahr 2023. Um das Rätsel zu lösen und eine unglaubliche Verschwörung aufzudecken, die 150 Jahre umspannt, müssen die vier Ermittler über die Zeit zusammenarbeiten. 

"Bodies" ist ein spannender Zeitreise-Thriller. Im Gegensatz zur ähnlichen, aber viel verwirrenderen Mystery-Serie "Dark" verzichtet die Miniserie weitgehend auf Mindfuck-Erlebnisse und bietet stattdessen ein smartes Krimi-Erlebnis für Zeitreise-Fans. 

The-Lovers_sky_01 | © Sky

4. The Lovers - Sky

Die sechsteilige Miniserie ist eine gänzlich unsentimentale RomCom über die unerwartete Liebesgeschichte zwischen der nordirischen Supermarkt-Angestellten Janet (Roisin Gallagher) aus Belfast und dem englischen TV-Moderator Seamus (Johnny Flynn) aus London. Ihre Wege kreuzen sich in Belfast. Sie ist vorlaut, witzig und nicht unattraktiv. Er ist prominent, egozentrisch und gutaussehend. Natürlich geraten die beiden sofort aneinander – und stellen dabei fest, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.

Was folgt, ist eine lustige und leichtfüßige Liebesgeschichte, die sich selbst nicht zu ernst nimmt und deren trocken-bissiger Humor an die Netflix-Serie "Derry Girls" erinnert. Über den Wortwitz und die typische "Was sich liebt, das neckt sich"-Attitüde hinaus und weitgehend ohne den genre-typischen Kitsch, gewinnt die britische Serie auch durch den politischen Hintergrund an Tiefe. 

Bienenschwarm_Amazon_101_220322_PAGWAR_00129RC3_3000 | © Amazon

3. Bienenschwarm - Prime Video

Für die extrovertierte Dre (Dominique Fishback) läuft es gerade nicht so gut. Obwohl sie mit ihrer Schwester Marissa (Chloe Bailey) zusammenwohnt, ist sie einsam. Es mangelt ihr an Geld und Freunden. Was sie aber im Übermaß hat, ist die Bewunderung für die Sängerin Ni’Jah (Nirine S. Brown), deren reales Vorbild eindeutig Beyoncé ist. Sie gehört zum "Schwarm", dem harten Kern der bedingungslosen Superfans. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihr großes Idol. Sie gibt ihrem labilen Leben Sinn und Stabilität. Doch wenn diese Stabilität gefährdet wird, kennt Dre kein Pardon. Wer ihren Star kritisiert, steht auf der Abschussliste – und zwar nicht nur sprichwörtlich!

"Swarm", so der Originaltitel, ist ein schräger Mix aus Coming-of-Age-Drama, Komödie und Horror-Thriller aus der Feder von Donald Glover ("Atlanta") und Janine Nabers ("Watchmen"). Anfangs schildert die 7-teilige Miniserie mit Humor wie Dre immer schrecklichere Dinge tut, doch dann kippt die Stimmung. Dabei wird in den 30-minütigen Episoden gar nicht versucht, tief in die Psychologie der Charaktere einzutauchen. Vielmehr zieht die Serie durch eine atemberaubende Handlung in ihren Bann.

Neben Dominique Fishback in der Hauptrolle glänzt die Serie mit einer großartigen Besetzung, unter anderem feiert Billie Eilish ihr Schauspieldebüt. Dabei sind auch: Chloe Bailey, Schwester von Halle Bailey ("Arielle"), Paris Jackson, Tochter von Michael Jackson, und Rory Culkin, Bruder von Macaulay Culkin. Ein Serien-Highlight für Gruselfans! 

Florida-Man_S1_Netflix_E3_19_10_10R | © Netflix

2. Florida Man - Netflix

Im Mittelpunkt dieser siebenteiligen Crime-Story steht der heruntergekommene Ex-Cop Mike Valentine (Edgar Ramírez). Aufgrund seiner Spielsucht hat er seine Frau und seinen Job verloren. Seine hohen Spielschulden muss er nun als Geldeintreiber und "Mädchen für alles" beim Gangster Moss Yankov (Emory Cohen) in Philadelphia abstottern. Als dessen Freundin Delly (Abbey Lee) nach Florida abhaut, soll Mike sie wieder zurückbringen. Er sieht darin eine willkommene Gelegenheit, seine Schulden ein für allemal loszuwerden. Doch die Rückhol-Aktion gestaltet sich schwieriger als gedacht: Delly hat eigene Pläne und ist ausgerechnet in seine Heimatstadt in Florida geflohen, wo Mike von alten Familienkonflikten mit seinem Vater getriggert wird. Was folgt ist ein kurzweiliger Neo-Noir-Krimi mit amüsanten Wendungen und einer starken Frau, die letztendlich den Ton angibt. 

The-Other-Black-Girl_serie_01_Hulu-Disney | © Hulu / Disney

1. The Other Black Girl - Disney+

Diese humorvolle Workplace-Satire mit Mystery- und Horror-Elementen weckt Erinnerungen an den Rassismus-Thriller "Get Out" (2017), ohne aber in echten Horror abzudriften: Im Mittelpunkt steht Nella Rogers (Sinclair Daniel), Lektorats-Assistentin und einzige Person of Color beim renommierten New Yorker Verlag Wagner Books. In der Firma kommt sie sich als einzige schwarze Mitarbeiterin oft alleine und ausgegrenzt vor.

Als die neue – und ebenfalls schwarze – Kollegin Hazel-May McCall (Ashleigh Murray) eingestellt wird, werden die beiden Frauen rasch Freundinnen. Doch dann passieren plötzlich seltsame Dinge. Nella erhält mysteriöse Drohbotschaften, die sie zum Verlassen der Firma drängen. Bei ihr entsteht der Eindruck, dass Hazel gegen sie intrigiert. Doch als sie der Sache nachgeht, stößt Nella auf ein dunkles Geheimnis in der Firmengeschichte.

Die gelungene Serien-Adaption des gleichnamigen Bestseller-Romans beleuchtet verschiedene Aspekte des US-Alltags von schwarzen Menschen in einer weißen Welt – Absurditäten ebenso wie Gefahren – und schafft dabei die Gratwanderung zwischen funny und creepy. Außerdem trägt das 30-Minuten-Format der zehn Episoden dazu bei, dass "The Other Black Girl" spannende Unterhaltung ohne Längen bietet. 

Weitere STREAMO-Tipps

Serien-Highlights bei Paramount+: Für diese 15 Serien lohnt sich das Abo | © Paramount

Serien-Highlights bei Paramount+: Für diese 15 Serien lohnt sich das Abo

25 großartige Miniserien auf Netflix und 2 kleine Enttäuschungen | © Netflix

25 großartige Miniserien auf Netflix und 2 kleine Enttäuschungen

Die 18 besten Action-Serien aller Zeiten | © Netflix

Die 18 besten Action-Serien aller Zeiten

Die kultigsten Comedy-Serien aller Zeiten für Nerds & Geeks | © Warner Bros TV

Die kultigsten Comedy-Serien aller Zeiten für Nerds & Geeks