STREAMO Weekly: Film- & Serien-Highlights der Woche zum Streamen | © Warner Bros

STREAMO Weekly: Film- & Serien-Highlights der Woche zum Streamen

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Neue Serien & Filme bei Netflix, Prime Video, Disney+ & Co: Das sind unsere aktuellen Streaming-Tipps der Woche.

Das Wochenende ist zu kurz für schlechte Filme und Serien. Zum ohnedies schon unübersichtlichen und schlecht durchsuchbaren Angebot der Streaming-Plattformen, kommen jede Woche neue Serien und Filme zum Streamen dazu. Netflix, Prime Video, Disney+, Sky / WOW, AppleTV+, Paramount+ und immer mehr andere TV-Streaming-Anbieter sorgen für eine wahre Serien-Flut. Den Überblick zu bewahren ist schwierig – und Google hilft da auch nicht wirklich weiter. Denn im Internet tummeln sich unzähligen Clickbait- und Gossip-Websites, die dich mit übermäßiger Werbung zuschütten. Statt nützlichen Film- und Serien-Tipps liefern sie meist nur nutzlosen Klatsch und Tratsch.

Bei STREAMO gibt's nur nützliche Tipps in übersichtlicher Listenform: Wir durchkämmen für dich das bestehende Angebot der Streaming-Plattformen und liefern dir brauchbare Film- & Serien-Tipps als Bestenlisten nach Genre und Stimmung – wie Playlists bei Musik. Das spart Zeit und du musst nicht ewig auf Netflix & Co oder überfüllten Clickbait-Websites herumstöbern. 

STREAMO Weekly: DU hast die Wahl – WIR haben die Tipps!

Jeden Freitag gibt's das STREAMO Weekly – unsere aktuelle Streaming-Watchlist der Woche. Sie besteht aus den Serien- & Film-Highlights, die in dieser Woche von Montag bis zum kommenden Sonntag neu erschienen sind. 

Unseren Streaming-Tipps kannst du easy auf Instagram und Facebook sowie bei Telegram folgen. Noch bequemer: Mit dem STREAMO Newsletter landen unsere Streaming-Tipps (Watchlists & Weekly) jeden Freitag einfach und übersichtlich als E-Mail in deinem Postfach. 

ACHTUNG: Aufgrund technischer Probleme ist zurzeit die Newsletter-Anmeldung und Account-Registrierung leider nicht möglich. Es werden derzeit keine E-Mails zur Anmeldebestätigung verschickt, um die Registrierung abzuschließen. Wir sind bemüht, den Fehler so rasch wie möglich zu beheben!

 

 

SERIEN

 

Boy Swallows Universe (Miniserie) - Netflix

In dieser Verfilmung des gleichnamigen Romans von Trend Dalton muss der Teenager Eli Bell seinen Weg in einem Leben voller krimineller Erwachsener finden. Die Coming-of-Age-Geschichte spielt in einem Vorort von Brisbane in den 80er-Jahren. Eli Bell, gespielt von Felix Cameron, hat es nicht leicht im Leben: sein Vater wird vermisst und sein Bruder ist stumm. Während sich seine Mutter gerade halbwegs von ihrer Drogensucht erholt, dealt sein Stiefvater mit Heroin. Sogar sein "Babysitter" ist kriminell. Trotzdem navigiert Eli Bell mit reinem Herzen durch diese verwirrende Welt und will nicht mehr und nicht weniger als einfach nur ein "guter Mensch" werden. Doch das Schicksal legt ihm jede Menge Stolpersteine in den Weg.

Sehenswert ist die Miniserie auch wegen der durchwegs guten Besetzung. Neben dem Hauptdarsteller sind auch einige bekannte Gesichter zu sehen, allen voran Travis Fimmel ("Vikings") sowie Simon Baker ("The Mentalist") und Bryan Brown ("Cocktail"). 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Echo (Miniserie) - Disney+

Die fünfteilige Miniserie aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) erzählt die Geschichte von Maya Lopez (Alaqua Cox), auch bekannt unter dem titelgebenden Superhelden-Namen Echo. Marvel-Fans kennen sie bereits aus der Serie "Hawkeye" als Mündel von Wilson Fisk (Vincent D'Onofrio) aka Kingpin. In der Spinoff-Serie muss sie die Konsequenzen ihrer Tat aus der Originalserie tragen. Zur Erinnerung: Sie hat Kingpin erschossen, weil dieser hinter der Ermordung ihres Vaters steckte. Ihre Flucht vor seinem kriminellen Imperium führt Maya nach Hause zu ihrer Familie. Dort muss sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen, was manchmal ein wenig langatmig und holprig wird.

"Echo" ist eine nette Origin-Story, in der die indigenen Wurzeln des taubstummen Charakters in den Mittelpunkt gestellt werden. Während die Action nicht zu kurz kommt, hätte die persönliche Geschichte der Figur ein wenig straffer erzählt werden können. Neben einigen Cameo-Auftritten von allseits bekannten Charaktere ist die Marvel-Serie auch deshalb ein wöchentliches Serien-Highlight zum Bingen, weil Disney hier endlich einmal die ganze Serie in einem Stück abliefert. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Forst (Staffel 1) - Netflix

Dieser düstere Mystery-Krimi aus Polen ist nach dem Polizei-Ermittler Wiktor Forst (Borys Szyc) benannt. Wenn beim deutschsprachigen Publikum Gedanken an einen Wald aufkommen, spiegelt sich das – wohl eher zufällig – durchaus in der Handlung wider: Irgendwo im Wald in der Nähe eines abgelegenen Dorfes im idyllischen Tatra-Gebirge wird die Leiche eines unbeliebten Professors gefunden. Trotz seiner Suspendierung beginnt Forst mit Hilfe einer Journalistin (Zuzanna Saporznikow) mit seinen Ermittlungen. Dabei setzt der Zyniker unorthodoxe und umstrittene Methoden ein, um den grausamen Mordfall aufzuklären. Die Krimi-Serie basiert auf einer sechsteiligen Romanreihe des polnischen Autors Remigiusz Mroz rund um den unkonventionellen Ermittler Wiktor Forst. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

Außerdem neu zum Streamen:

Neu bei Netflix sind auch die britische Musikserie "Champion" rund um das Comeback eines Rappers nach einem Gefängnisaufenthalt, die sechste Staffel von "Young Sheldon", die zweite Staffel der Schweizer Dramaserie "Neumatt" und die indische Crime-Comedy "Killer Soup".

Die Thriller-Serie "Criminal Record" startet neu bei Apple TV+. Bei Paramount+ ist die zweite Staffel der kanadischen Dramaserie "SkyMed" neu im Programm. Die Crime-Serie "Negotiator" und die Miniserie "Die Nacht, als Laurier erwachte" sind nun bei CANAL+ zu sehen. 

 

 

FILME

 

Polite Society (2023) - Sky

Diese britische Martial-Arts-Komödie glänzt mit trockenem Humor und einwandfreien Action-Szenen in Bollywood-artigen Kostümen. Im Mittelpunkt des Spielfilmdebüts der Regisseurin Nida Manzoor, die auch das Drehbuch geschrieben hat, steht Ria (Priya Kansara). Sie ist die jüngste Tochter einer pakistanischen Einwanderer-Familie in London und wohl das schwarze Schaf ihrer Familie. Denn sie denkt nicht an Hochzeit, sondern will Stuntfrau werden.

Als Rias Schwester Lena (Ritu Arya) plötzlich heiraten will, beschließt die Trägerin des blauen Karate-Gürtels diese Hochzeit unter allen Umständen zu verhindern. Was folgt, ist ein Feuerwerk an trocken- und schwarzhumorigen Witzen und eine Action-Komödie, die sich tief im Fundus alter Hollywood-, Bollywood- und Martial-Art-Klassiker bedient. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

Elvis (2022) - Prime Video

Elvis Presley in Szene gesetzt von Star-Regisseur Baz Luhrmann, dem wir eindrucksvolle Kino-Erlebnisse wie "Romeo & Julia" (1996) und "Moulin Rouge" (2001) zu verdanken haben. Der Mann ist für große Inszenierungen mit viel Pathos und großen Gefühlen ebenso bekannt wie für seine Liebe zu knalligen Kostümen. Ein Elvis-Biopic, das den kometenhaften Aufstieg des "King of Rock'n'Roll" beleuchtet, hätte mit diesem Regisseur ein Knaller werden müssen.

Leider verzettelt  sich Luhrmann nach einem fantastischen Start in der zweiten Hälfte des Films mit einer rührseligen Abstiegsgeschichte, die das bekanntlich tragische Ende von Elvis (Austin Butler) vor allem seinem Manager Colonel Tom Parker (Tom Hanks) ankreidet (auch kein gänzlich neuer Ansatz). Zudem liefert Butler zwar eine beeindruckende Performance als Elvis, aber den gealterten Elvis nimmt man ihm nicht wirklich ab.

Nach dem 150 Minuten langen Film wünscht man sich, Luhrmann hätte sich ein bekanntes Zitat von John Lennon über Elvis zu Herzen genommen. Lennon sagte nämlich, dass Elvis als Rockstar schon lange vor seinem Tod im Jahr 1977 gestorben sei – nämlich 1958 als er zur US-Army ging. Hätte sich das Biopic auf den Aufstieg der Rock-Ikone fokussiert und darauf, was seine Musik bewirkt hat, wäre Luhrmanns "Elvis" wohl ein fulminantes Filmerlebnis geworden – tatsächlich ist es aber ein sehenswertes Biopic, das gegen Ende ein wenig ins Klischeehafte abdriftet. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

Der schlimmste Mensch der Welt (2022) - Prime Video

In dieser Oscar-nominierten Tragikomödie des norwegischen Regisseurs Joachim Trier wankt die 30-jährige Julie (Renate Reinsve) durch ihr Liebesleben. Während ihr Freund Aksel (Anders Danielsen Lie) als Comic-Zeichner erste Erfolge feiert, zeigt die stets unentschlossene Angestellte in einem Buchladen wenig Ehrgeiz in ihrem Leben etwas weiterzubringen. Auch Kinder kann sie sich nicht wirklich vorstellen. Als sie sich eines Tages unter die Gäste einer fremden Hochzeit mischt, lernt sie den faszinierenden Eivind (Herbert Nordrum) kennen. Wird er Bewegung in ihr festgefahrenes Leben bringen? Will Julie überhaupt Bewegung in ihrem Leben?

Eine bittersüße Dramedy über die Schwierigkeit so mancher Menschen, Entscheidungen zu treffen – egal ob große oder kleine. 

Ooops! Um dieses Youtube-Video anzuschauen, musst du vorher unsere Cookie-Einstellungen akzeptieren.

Hier geht’s zu deinen Cookie-Einstellungen.

 

Außerdem neu zum Streamen: 

Neu bei Netflix sind auch die Action-Komödie "Lift" mit Kevin Hart, die Sci-Fi-Komödie "Galaxy Quest" (1999) und ab Samstag auch das Drama "Cry Macho" (2021) von und mit Clint Eastwood.

Amazon Prime Video nimmt diese Woche wieder eine ganze Reihe von sehenswerten Filmen ins Prime-Abo auf, nämlich: den großartigen Horror-Thriller "The Black Phone" mit Ethan Hawke in seiner fiesesten Rolle, das spannende Crime-Drama "Hustlers" (2019) mit Jennifer Lopez und Lili Reinhart, den Murder-Mystery-Krimi "Knives Out: Mord ist Familiensache" (2019), den Actionfilm "Romeo Must Die" (2000) und die episodenhafte Comic-Verfilmung "Sin City 2: A Dame to Kill For" (2014), die aber nicht an den ersten Teil herankommt.

Das gilt auch für die deutsche Komödie "Der Vorname" (2018), die nun bei Prime Video im Programm ist. Sie kann dem gleichnamigen Original "Der Vorname" (2012) aus Frankreich bei Humor und Besetzung nicht das Wasser reichen. Leider ist das Original nur als Leihangebot bei Prime Video zu sehen.

Zwei kultige Filme sind auch bei CANAL+ neu im Programm: der KI-Thriller "Ex Machina" (2015) und der Spionage-Actionfilm "Atomic Blonde" (2017). Außerdem sind dort nun auch alle fünf "Jason Bourne"-Filme zu sehen. 

 

 

Hinweis: Links zu Produkten & Angeboten sind Affiliate-Links oder gesponserte Links von Händlern. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du STREAMO und die Finanzierung dieser Empfehlungsplattform. Für dich entstehen dadurch natürlich keinerlei Kosten oder Bindungen.