21 Serien-Tipps für Disney+ abseits von Marvel & Star Wars | © Disney

21 Serien-Tipps für Disney+ abseits von Marvel & Star Wars

Diese Top- Serien hat Disney+ abgesehen von Marvel, Star Wars sowie zahlreichen Kinder- und Jugendserien im Programm.

Disney+ hat dank populärer Serien in der Welt von Marvel und Star Wars einen fulminanten Start als Streaming-Plattform hingelegt. Aber was hat der Streamer eigentlich abgesehen von Marvel und Star Wars zu bieten? Schon klar, das Angebot im Bereich von Kinder-, Jugendlichen- und Familien-Serien (und Filmen) ist groß. Mit dem "Star"-Channel sind eine Vielzahl an Filmen und Serien für Erwachsene dazugekommen, die Disney von 20th Century Fox übernommen hat. Allerdings sind darunter auch viele Serien-Klassiker, deren finale Staffel schon länger als 10 Jahre zurückliegt, wie etwa "Buffy", "Lost", "24" und "Prison Break".

Wir haben daher Disney+ nach neueren oder noch laufenden Serien durchforstet, die auch für ein – mehr oder weniger – erwachsenes Publikum interessant sind und nicht zum "Marvel Cinemtatic Universe"- oder "Star Wars"-Franchise gehören. Das sind unsere 21 Tipps für Serien bei Disney+, wenn du keine Lust auf Marvel-Superhelden oder "Star Wars"-Abenteuer hast:

 

The-last-man-on-Earth_serie_Disney | © Disney

21. The Last Man on Earth (2015 – 2017, 4 Staffeln)

In dieser postapokalyptischen Dramedy wurde die Menschheit von einem mysteriösen Virus beinahe ausgelöscht. Anders als bei "The Walking Dead" (übrigens auch bei Disney im Programm) ist aber hier von Zombies weit und breit keine Spur. Der Slacker Phil Miller (Will Forte) hat längst die Suche nach anderen Überlebenden aufgegeben, als er in seiner Heimatstadt Tuscon doch noch auf die pedantische Carol Pilbasian (Kristen Schaal) stößt. Später kommen noch weitere Überlebende hinzu, die alle keinerlei Ambitionen entwickeln, unnötige Energien in den Wiederaufbau der menschlichen Zivilisation zu stecken. Die Komödie besticht durch das knapp halbstündige Sitcom-Format. Allerdings nützt sich der Witz der Slacker-Apokalypse mit Phil als ewigen Loser in den späteren Staffeln schnell ab. 

 

Stumptown_serie_Disney | © Disney

20. Stumptown (2019, 1 Staffel)

Crime-Drama mit Cobie Smulders ("How I Met Your Mother") als Hard-Boiled-Detective Dex Parios. In Portland, Oregon, schlägt sie sich mehr recht als schlecht als Privatdetektivin durch. Die kurzweilige Krimi-Serie basiert auf einer Graphic Novel von Greg Rucka, wurde aber leider vom Disney-Sender ABC nach einer Staffel eingestellt. 

 

Reservation-Dogs_101_390103-RD_101_0783 | © FX Productions/ Disney

19. Reservation Dogs (seit 2021, 1 Staffel)

Großartige Teenage-Dramedy rund um eine Gruppe von vier jungen Native Americans in einem Reservat im US-Bundesstaat Oklahoma. Die beiden Jungs Bear Smallhill und Cheese und die Mädels Elora Danan und Willie Jack schlagen sich in ihrer trostlosen Heimatgemeinde mit kleinen Gaunereien durch. Sie hoffen damit genügend Geld zusammenzukriegen, um im fernen Kalifornien gemeinsam ein neues Leben zu beginnen. Doch dabei läuft nicht alles nach Plan. Schließlich schlittert die Clique, die ohne es zu wollen als Gang "Reservation Dogs" bekannt wird, auch noch in eine Art Bandenkrieg mit einer rivalisierenden Gang. 

 

Feud_102_00132r2

18. Feud – Bette und Joan (2017, Miniserie)

Im Mittelpunkt dieser Dramaserie von Star-Produzent Ryan Murphy ("American Horror Story") steht die Rivalität zwischen den Hollywood-Diven Bette Davis (Susan Sarandon) und Joan Crawford (Jessica Lange) während und nach den Dreharbeiten zum Film "Was geschah wirklich mit Baby Jane?" im Jahr 1962. "Feud" war ursprünglich als Anthologie-Serie geplant. Jede Staffel sollte die Geschichte einer anderen Rivalität zwischen berühmten Persönlichkeiten erzählen. Da die Serie nach einer Staffel eingestellt wurde, kann sie als abgeschlossene Miniserie mit großartiger Besetzung betrachtet werden. 

 

Big-Sky_1DHW01_155906_0044 | © Disney

17. Big Sky (seit 2020, 1 Staffel)

In dem Mystery-Crime-Drama spielt Katheryn Winnick ("Vikings") die ehemalige Polizistin Jenny Hoyt. Gemeinsam mit ihrem Ex, dem Privatdetektiv Cody Hoyt (Ryan Phillippe) und seiner Partnerin Cassie (Kylie Bunbury) suchen sie nach zwei vermissten Frauen. Dabei stoßen sie auf weitere Fälle verschwundener Frauen, die mit einem rätselhaften Truck-Fernfahrer in Verbindung stehen. Die zweite Staffel startet Ende September beim Disney-Sender ABC. 

 

Scandal_146581_4948 | © Disney

16. Scandal (2012 – 2017, 7 Staffeln)

Im Mittelpunkt des preisgekrönten Politthrillers von Star-Produzentin Shonda Rhimes ("Grey's Anatomy", "How to Get Away with Murder", "Bridgerton") steht die Krisenmanagerin Olivia Pope (Kerry Washington). Die ehemalige Mitarbeiterin des Weißen Hauses hat sich mit einer eigenen Agentur darauf spezialisiert, für das Weiße Haus in Washington D.C. die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Gemeinsam mit ihrem Team schafft sie hinter den Kulissen politische Probleme aus der Welt, bevor sie zum Skandal werden. 

 

Sirens_Mysterious-Mermaids_serie_Disney_1 | © Disney

15. Mysterious Mermaids (2018 – 2020, 3 Staffeln)

In der Fantasyserie "Sirens", so der Originaltitel, stehen Meerjungfrauen im Mittelpunkt ähnlich wie Vampire bei "Vampire Diaries" und Werwölfe bei "Hemlock Grove". Allerdings sind sie nicht die liebreizenden Fabelwesen aus den Märchen, sondern eine aggressive Spezies von Jägern. Aufgrund der Umweltverschmutzung und Überfischung, die von der Küstenstadt Bristol Cove ausgeht, gehen sie immer mehr auf Konfrontationskurs mit den Menschen. Zudem sucht die Meerjungfrau Ryn (Eline Powell) nach ihrer Schwester, die in das Netz eines Fischerbootes geraten ist. Dabei lernt sie den Meeresbiologe Ben (Alex Roe) und seine Freundin Maddie (Fola Evans-Akingbola) kennen. 

 

Pam&Tommy_102_ES_05687RT1_Disney | © Disney

14. Pam & Tommy (2022, Miniserie)

Das wohl berühmtest Sextape aller Zeiten steht im Mittelpunkt dieser achtteilige Miniserie, die Regisseur Craig Gillespie ("I, Tonya", "Lars und die Frauen") mit großartiger Besetzung, viel Humor und einem stimmigen Soundtrack erzählt: 1995 drehen "Baywatch"-Schönheit Pamela Anderson (Lily James) und "Mötley Crüe"-Rockstar Tommy Lee (Sebastian Stan) ein privates Pornovideo, das an die Öffentlichkeit gelangt und im damals noch jugendlichen Internet zum Renner wird. Seth Rogen ("Bad Neighbors") spielt den Handwerker, der das Video geklaut hat. Die Miniserie ist auch ein Lehrstück über die schleichende Untergrabung der Privatsphäre durch das Internet – eine Entwicklung, die seit den 90er-Jahren an Brisanz noch zugelegt hat. 

 

Dopesick_Disney9 | © FX Productions/ Disney

13. Dopesick (2021, Miniserie)

Diese mitreißende Drama-Serie basiert auf dem gleichnamigen Buch der Journalistin Beth Macy und erzählt die wahre Geschichte der sogenannten Opioidkrise in den USA. Durch massive Lobbyarbeit und aggressives Marketing schafften es US-Pharmaunternehmen Ende der 90er-Jahre, dass Opioide von Ärzten auch bei alltäglichen Schmerzen verschrieben werden durften. Da die Pharmafirma Purdue dem Allgemeinmediziner Dr. Samuel Finnix (Michael Keaton) versichert, dass ihr neues Schmerzmittel Oxycodon nur sehr geringe Suchtgefahr birgt, verschreibt er es bedenkenlos. Bald stellt sich aber heraus, dass die Patienten ein exzessives Suchtverhalten entwickeln. Im ganzen Land tauchen immer mehr Fälle auf. 

 

Glee_serie_Centfox_Disney

12. Glee (2009 – 2015, 6 Staffeln)

Die Dramedy von Star-Produzent Ryan Murphy rund um den Show-Chor "New Direction" an der McKinley-Highschool ist mehr als nur eine Musical-Serie. "Glee" hat auch Elemente einer Casting-Show. Jede Staffel entspricht einem Schuljahr, in dem neue Popsongs einstudiert werden und auf die Teilnahme am Finale des nationalen Wettbewerbs der Show-Chöre hingearbeitet wird. Zusätzlich gibt es natürlich jede Menge Soap- und Coming-of-Age-Drama rund um Liebe und Intrige – vor allem zwischen dem Chor-Leiter Will Schuester (Matthew Morrison) und der ehrgeizigen Cheerleader-Trainerin Sue Sylvester (Jane Lynch). 

 

Sons_Of_Anarchy_R1

11. Sons of Anarchy (2008 – 2014, 7 Staffeln)

Gangster-Serie mit großartiger Besetzung: Die Intrigen und Clan-Kriege im Biker-Milieu rund um die Hauptfigur Jackson Teller (Charlie Hunnam) und seinem Stiefvater und Club-Präsidenten Clay Morrow (Ron Perlman) orientieren sich lose an Shakespeares "Hamlet". Der "Sons of Anarchy Motorcycle Club Redwood Original", kurz SAMCRO, betreibt eine Werkstatt für Autos und Motorräder im fiktiven Städtchen Charming nahe Oakland, Kalifornien. Freilich dient die Werkstatt dem Biker-Club nur als Tarnung für kriminelle Aktivitäten wie Waffenhandel und Schutzgeld-Erpressung. 

 

Atlanta_serie_Disney-01 | © Disney

10. Atlanta (seit 2016, 2 Staffeln)

Donald Glover, bekannt als Lando Calrissian in "Solo: A Star Wars Story", spielt in dieser unterhaltsamen Dramedy im Hip-Hop-Milieu den Studienabbrecher Earnest Marks, genannt Earn. Sein Studium an der Elite-Uni Princeton hat er hingeschmissen. Seitdem driftet er an der Armutsgrenze durchs Leben. Ständig ist er bemüht, selbst über die Runden zu kommen und seiner On/Off-Freundin Van (Zazie Beetz) und ihrer gemeinsamen Tochter Lottie etwas zu bieten. Als sein Cousin Alfred (Brian Tyree Henry) als Rapper "Paper Boi" erste Erfolge feiert, versucht er an seinem Erfolg irgendwie anzudocken. Die großartige Besetzung ist wohl einer der Gründe, warum die scheinbar ohne erkennbares Ziel dahinplätschernde Serie dennoch amüsant und mitreißend bleibt. "Atlanta" wurde bereits bis zu vierten Staffel verlängert. 

 

Fosse-Verdon_101_CB_047 | © Disney

9. Fosse/Verdon (2019, Miniserie)

Biopic-Miniserie über den Film- und Theaterregisseur sowie Choreographen Bob Fosse und die Schauspielerin und Tänzerin Gwen Verdon. In den Hauptrollen glänzen Sam Rockwell ("Moon") und Michelle Williams ("My Week with Marilyn"). In acht Episoden wird die Geschichte der einflussreichen kreativen Zusammenarbeit des auch privat liierten Paares erzählt. Fosse ist der Einzige, der jemals im selben Jahr mit dem Oscar (für den Film "Cabaret"), dem Emmy Award (für den TV-Konzertfilm "Liza with a Z") und dem Tony Award (für das Broadway-Musical "Pippin") ausgezeichnet wurde. 

 

The-Orville_serie_Disney_1 | © Disney

8. The Orville (seit 2017, 2 Staffeln)

Von Kritikern zerrissen, von Fans geliebt. Parodie hin oder her: Viele Trekkies sind der Meinung, dass "The Orville" die beste Fortsetzung der klassischen "Star Trek"-Serien ist. Tatsächlich hat die Science-Fiction-Serie von und mit Seth MacFarlane einen gewissen Reiz, wenn man auf den unfreiwilligen Humor und das teilweise überholte Wertesystem des parodierten Originals zurückblickt. Eine dritte Staffel ist bereits in Produktion. 

 

Youre-the-worst_aya-cash-chris-geere_FX_Disney | © Disney

7. You're the Worst (2014 – 2019, 5 Staffeln)

Amüsant und gleichzeitig nervenaufreibend ist diese Komödie über die toxische Beziehung zwischen dem weitgehend erfolglosen Autor Jimmy (Chris Geere) und der PR-Managerin Gretchen (Aya Cash). Die selbstverliebten Egozentriker treffen einander auf einer Hochzeit. Obwohl sie sich nicht unbedingt auf den ersten Blick gut leiden können, bleibt es nicht bei einem One-Night-Stand. Obwohl die Serie eine Satire auf klassische Rom-Coms und gleichzeitig eine seltsame Rom-Com ist, gelingt diese Gratwanderung über fünf Staffeln dank der ungewöhnlichen Hauptcharaktere. 

 

Scream-Queens_108_PP_0500cr1_hires2 | © Disney

6. Scream Queens (2015 – 2016, 2 Staffeln)

Schrille Slasher-Komödie von Ryan Murphy und Brad Falchuk ("American Horror Story", "Glee") mit "Halloween"-Star Jamie Lee Curtis. Die "Mutter aller Scream Queens" spielt hier die Dekanin Cathy Munsch, die der elitären Studentinnen-Verbindung Kappa Kappa Tau eine Öffnung verordnet. In der Folge wird die Verbindung in eine mysteriöse Mordserie am Uni-Campus verwickelt. Horrorklischees werden wie bei "Scream" parodiert, ohne dass blutige Splatter-Einlagen dabei zu kurz kommen. "Scream Queens" ist schräger Fun mit Jump-Scares, also das perfekte Halloween-Programm. 

 

High-Fidelity_101_PC_01338R_f

5. High Fidelity (2020, 1 Staffel)

In der Serien-Adaption des gleichnamigen Films (basierend auf dem Buch von Nick Hornby) übernimmt Zoë Kravitz die Rolle von John Cusack. Die Besitzerin eines Vinyl-Plattenladens in Brooklyn wird von ihrem Freund verlassen und kommt damit nur schwer klar. Die Lebensansichten und Selbstzweifel der redseligen Slackerin werden in direkten Gesprächen mit der Kamera nicht nur in Top-5-Listen verpackt, sondern auch mit einem wunderbaren Soundtrack geliefert. Wir finden den Gender-Swap ebenso gelungen wie die melancholische Stimmung der Serie. Doch leider war Hulu andere Meinung. "High Fidelity" wurde nach der ersten Staffel eingestellt, ist aber trotzdem sehenswert. 

 

The-Strain_1320 | © Disney

4. The Strain (2014 – 2017, 4 Staffeln)

Vampire sind in dieser Horror-Serie wieder furchteinflößende Monster und Vampirismus kein übernatürliches Phänomen, sondern ein höchst gefährlicher Virus. Am New Yorker JFK-Flughafen landet ein Flugzeug, in dem alle Insassen bis auf vier Überlebende tot sind. Der Seuchenexperte Dr. Ephraim Goodweather (Corey Stoll) stellt bald fest, dass die Toten nicht wirklich tot sind und eine Verschwörung im Gange ist. "The Strain" ist eine brillante Neuerzählung der "Dracula"-Geschichte, die erstaunlich viele Elemente des Klassikers in einem modernen Setting übernimmt. Ganz und gar nicht familienfreundlich, aber für Horror-Fans auf Disney+ ein blutiges Freudenfest. 

 

Empire-S02E0006 | © Disney

3. Empire (2015 – 2019, 6 Staffeln)

Dynastie, der Denver-Clan, im Hip-Hop-Geschäft: Im Mittelpunkt der Dramaserie steht Lucious Lyon (Terrence Howard), Gründer und Chef der erfolgreichen Hip-Hop-Plattenfirma Empire Entertainment. Der Börsengang des Labels steht bevor. Als er erfährt, dass er an der unheilbaren Krankheit ALS leidet muss er seine Nachfolge regeln, um sein Vermächtnis zu sichern. Doch er traut keinem seiner drei Söhne zu, sein Lebenswerk erfolgreich weiterzuführen. Zu allem Übel taucht auch noch seine Ex-Ehefrau Cookie (Taraji P. Henson) nach 17-jähriger Haftstrafe wegen Drogenhandels wieder auf und fordert ihren Anteil am Unternehmen, das Lucious mit ihrem Drogengeld aufgebaut hat. Seifenoper auf hohem Niveau, die beim US-Sender Fox ein Quotenhit war. Bisher sind fünf der insgesamt sechs Staffeln bei Disney+ zu sehen. 

 

Devs_serie_FX-Disney | © Disney

2. Devs (2020, Miniserie)

Spannende Sci-Fi-Miniserie von Regisseur und Drehbuchautor Alex Garland, bekannt für das Sci-Fi-Meisterwerk "Ex Machina". Ähnlich wie bei "Ex Machina" dreht sich alles um den Hightech-Konzernriesen Amaya und den Firmengründer Forest (Nick Offerman). Am Unternehmenssitz in San Francisco arbeitet der Visionär in einer streng abgeschirmten Abteilung names "Devs" an einer geheimen Technologie. Als der Mitarbeiter Sergei in die "Devs"-Abteilung versetzt wird, freut sich seine Freundin Lily Chan (Sonoya Mizuno) mit ihm. Sie arbeitet ebenfalls bei Amaya als Programmierin. Doch schon nach dem ersten Tag in der neuen Abteilung verschwindet Sergei spurlos und begeht 24 Stunden später Selbstmord vor einer Überwachungskamera. Trotz Videobeweis glaubt Lily nicht an einen Suizid. 

 

Godfather-of-Harlem_serie_Epix-Disney | © Epix/ Disney

1. Godfather of Harlem (seit 2019, 2 Staffeln)

Mafia- und Crime-Drama mit dem großartigen Forest Whitaker als Drogenboss Ellsworth Raymond Johnson, genannt "Bumby". Auf Basis wahrer Begebenheiten erzählt die Serie vom erneuten Aufstieg von "Bumby" nach einer zehnjährigen Gefängnisstrafe. Der Gangster muss nach seiner Rückkehr feststellen, das Harlem nun von der italienischen Mafia kontrolliert wird und zu einem Slum heruntergekommen ist. "Bumby" nützt seine alten Kontakte in der New Yorker Unterwelt wie auch in der Politik, um seinem Gegenspieler Vincent "Chin" Gigante Paroli zu bieten und Harlem wieder unter seine Kontrolle zu bringen. Die erste Staffel der spannenden Mafia-Serie ist bei Disney+ zu sehen, die zweite Staffel in den USA beim US-Sender Epix bereits gelaufen.