My STREAMOverse
Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Prime Video | © A24

Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Prime Video

Tags zur Merkliste hinzufügen

Sie sind nicht angemeldet!

Teilen über

copied

Das sind die besten Horrorfilme im aktuellen Streaming-Abo von Amazon Prime Video.

Bei Horrorfilmen hat Amazon Prime Video einiges zu bieten –  anders als bei Netflix sind oft auch recht brutale FSK-18-Versionen im Programm, was bei Streaming-Anbietern eher ungewöhnlich ist.

Horror ist wahrscheinlich das vielfältigste und wohl auch älteste Filmgenre. Das Spektrum des Horrorfilms reicht von übernatürlichen Phänomenen über Monstergeschichten aller Art bis hin zu psychopathischen Serienkillern. Kaum ein anderes Genre hat so viele spezielle Subgenres hervorgebracht wie der Horrorfilm: Vampire, Mumien, Zombies, Werwölfe, Aliens, Tierhorror und Creature Features aller Art, Schocker und Spukgeschichten von Geistern und Dämonen (Haunted House), Body Horror, Slasher, Splatter, Gore und Torture Porn über gefährliche Killer und grausame Psychopathen.

Darüber hinaus gibt es selbst unter Horrorfilm-Fans sehr unterschiedliche Meinungen darüber, was einen echten Horrorfilm ausmacht. Im engeren Sinne der Genrebezeichnung sind Horrorfilme vor allem Filme über Monster und übernatürliche Phänomene. Aber natürlich greift das zu kurz, denn oft sind brutale Thriller rund um menschliche Abgründe viel verstörender, beklemmender und furchteinflößender als klassische Horror- und Monsterfilme. Für hartgesottene Fans muss Horror furchteinflößend und schockierend sein. Klassische und eher zartbesaitete Fans geben sich auch mit den vielfältigen Genre-Variationen zufrieden, die auch gruselige Fantasyfilme sein können.

Wir haben Amazon Prime Video für diese Watchlist nach Horrorfilm im weitesten Sinne durchkämmt – von der Horrorkomödie bis zum düsteren Schocker. Wir aktualisieren diese Liste regelmäßig – wenn du dich registrierst, kannst du sie zu deiner Merkliste hinzufügen. Das sind zurzeit die 20 besten Horrorfilme im Programm von Prime Video: 

 

Men_2022_DNA-Films_01 | © DNA Films

Men (2022)

In diesem Horror-Thriller von Regisseur und Drehbuchautor Alex Garland ("Ex Machina", "Dredd", "28 Days Later") verbringt Harper (Jessie Buckley) ihren Urlaub in einem Dorf in Südengland. Nach dem Tod ihres Mannes, der sie emotional missbraucht hat, will sie auf andere Gedanken kommen. Doch in dem Dorf wird sie bald von einem seltsamen nackten Mann verfolgt. Überhaupt scheint es in dem Ort nur Männer zu geben, die alle ihrem exzentrischen Vermieter Geoffrey (Rory Kinnear) ähnlichsehen. Ein beklemmender Film gespickt mit surrealen Metaphern über toxische Männlichkeit, deren Interpretation offen bleibt. 

The-Black-Phone_2022_Universal_02 | © Universal Pictures

The Black Phone (2022)

Ethan Hawke in seiner düstersten Rolle und in einem übernatürlichen Retro-Horrorfilm mit einer Coming-of-Age-Ebene, die an "Stranger Things" oder "Es" erinnert. Kein Wunder, stammt doch die zugrundeliegende Kurzgeschichte von Joe Hill: Im Jahr 1978 wird der 13-jährige Finney (Mason Thames) vom psychopathischen "Grabber" entführt. Der mysteriöse Mann ist schon für das Verschwinden mehrerer Kinder in der Nachbarschaft verantwortlich. Nun ist auch Finney im schalldichten Keller des Serienkillers gelandet. Plötzlich klingelt im Kellerraum das Telefon. Ist die Stimme am anderen Ende die Rettung für Finney? 

X_film_Ti-West_2022_still1_Polyfilm | © A24

X (2022)

Der Horrorfilm von Writer/Director Ti West ist eine von der Kritik vielgelobte Reminiszenz an legendäre Slasher Movies wie "Texas Chainsaw Massacre" und andere Horror-Ikonen. Im Mittelpunkt steht – wie sollte es anders sein –  eine Gruppe junger Menschen aus der Stadt, die auf dem Land in mörderische Gesellschaft geraten. Abgesehen davon, dass Jugend und Schönheit (und deren Verlust) packende Themen des Films sind, bietet "X" auch ein interessantes "Film-im-Film"-Szenario: Im Jahr 1979 wollen Nachwuchs-Filmemacher auf einer abgelegenen Farm einen Film mit dem Titel "Die Farmerstochter" drehen – einen Porno mit Niveau, um genau zu sein. Aus Rücksicht auf die konservativen Landbewohner erwähnt das Team gegenüber den Farmleuten, einem alten Ehepaar, nichts von ihrem pornografischen Machwerk. 

Barbarian_483068_BARB_TRL1_Shot21 | © Disney

Barbarian (2022)

In dem Horrorfilm von Writer/Director Zach Cregger muss Tess (Georgina Campbell) spätabends feststellen, dass ihre via Airbnb gebuchte Unterkunft in Detroit doppelt gebucht wurde. Dort trifft sie nämlich Keith (Bill Skarsgård) an, der die Wohnung über eine andere Website gebucht hat. Da es schon spät ist, einigen sie sich beide in der Wohnung zu übernachten. Böser Fehler. Denn bald merkt Tess, dass etwas in dieser Wohnung nicht stimmt. 

Fall_2022_Lionsgate_01 | © Lionsgate

Fall – Fear Reaches New Heights (2022)

Harter Survival-Thriller, der es mit der Höhenangst im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze treibt: Nach einem Kletterunfall, bei dem ihr Ehemann ums Leben kam, leidet Becky (Grace Caroline Currey) immer noch unter dem Verlust. Ihre Freundin, die Youtuberin Hunter (Virginia Gardner), überredet sie zu einer Extremkletterei, um sich ihren Ängsten zu stellen und wieder Tritt zu fassen. Zu zweit besteigen die Frauen einen rund 600 Meter hohen Funkturm mitten in der Wüste. Fast oben angekommen, bricht die verrostete Leiter weg. Wie sollen die Frauen nun wieder nach unten kommen. Auch mit den Mobiltelefonen nach Hilfe zu rufen, funktioniert nicht.

Ohne einer Vielzahl an dümmlichen Handlungen würde diese Story zwar nicht funktionieren – wer diese irrationalen Details ausblenden kann, wird aber mit einem atemberaubenden Nervenkitzel belohnt. 

Better-Watch-Out_UPI_01 | © UPI

Better Watch Out (2016)

Amüsanter Genre-Mix, der sich trotz ähnlichem Ausgangsszenario ganz anders entwickelt als der poppige Teenie-Slasher "The Babysitter". In Lebensgefahr kommt Ashley (Olivia DeJonge) beim Babysitten aber auch: Kurz vor Weihnachten passt sie auf den 12-jährigen Luke (Levi Miller) auf, der heimlich in sie verknallt ist. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit, um sie davon zu überzeugen, dass er der Richtige für sie ist. Denn Ashley zieht bald weg. Das pubertäre Werben um Lukes Schwarm wird aber jäh unterbrochen, als plötzlich ein maskierter Mann vor der Haustür steht und versucht, ins Haus einzudringen. Der Abend wird zum Abwehr- und Überlebenskampf. 

The-Hole-in-the-Ground_2019_Weltkino_01 | © Weltkino

The Hole in the Ground (2019)

Sarah O’Neill (Seána Kerslake) versucht, ihrer problematischen Vergangenheit zu entkommen und zieht mit ihrem kleinen Sohn Chris an den Rand einer abgelegenen Kleinstadt. Doch nach einer erschreckenden Begegnung mit einem mysteriösen Nachbarn gerät Sarahs Leben aus den Fugen. Sie wird von Paranoia und Misstrauen geplagt, als sie entdeckt, dass beunruhigende Veränderungen in ihrem Sohn mit einem unheimlichen Erdloch im Wald in Verbindung stehen könnten.

"The Hole in the Ground" von Writer/ Director Lee Cronin (zuletzt "Evil Dead Rise") ist ein beklemmendes Paranoia-Drama, das die Genres Horror, Drama und Mystery meisterhaft kombiniert und dabei an "The Babadook" erinnert. Bis zum Schluss baut sich die intensive Atmosphäre dank der hervorragenden Schauspieler und einer nervenzerfetzenden Geschichte immer weiter auf. James Quinn Markey liefert dabei als Chris eine besonders eindrucksvolle Darbietung als gruseliges Kind ab. 

Dog-Soldiers_2002_Pathe_01 | © Pathe

Dog Soldiers (2002)

Schon bei seinem Regiedebüt hat Regisseur Neil Marshall, der uns mit dem unterschätzten "Hellboy"-Reboot "Call of Darkness" gut unterhalten hat, eine Schwäche für Horror-Trash bewiesen. In "Dog Soldiers" geraten junge Soldaten bei einer Übung in den schottischen Highlands in einen brutalen Kampf gegen einen unbekannten Gegner. Den Überlebenden bleibt nur die Flucht in ein altes Farmhaus. Als der Vollmond aufgeht, wird klar, womit sie es zu tun haben. 

Die-letzte-Party-deines-Lebens_UPI-Gebhardt-Productions_01 | © UPI / Gebhardt Productions

Die letzte Party deines Lebens (2018)

Im Prime-Programm ist auch "Halloween" aus dem Jahr 1978, die Mutter aller Teenie-Slasher, enthalten. Aber wer es ein wenig zeitgemäßer haben will: Auch Österreich kann Teenie-Slasher, wie dieser Film von Regisseur Dominik Hartl beweist. Julia (Elisabeth Wabitsch) und ihre Klasse haben die Matura geschafft. Auf einer Partyinsel in Kroatien ist Feiern bis zum Umfallen angesagt. Nach einem Streit verschwindet plötzlich die beste Freundin von Julia. Bald wird klar, dass ein mysteriöser Killer am Werk ist. Für Julia und ihre Freunde gilt es nun zu verhindern, dass sie zur Partyleiche werden. Relativ unblutige, aber unterhaltsame Genre-Unterhaltung. 

Terrifier-2_Dark-Age-Cinema_01 | © Dark Age Cinema

Terrifier 2 (2022)

Die Uncut-Version der brutalen Fortsetzung des Clown-Schockers ist bei Prime Video im Programm, während der erste Teil "Terrifier" (2016) zur als Leihangebot verfügbar ist: Zu Halloween gerät die Teenagerin Sienna (Lauren LaVera) und ihre Familie in das Visier des wieder zum Leben erweckten Killerclowns. Das schwarzhumorige Slasher-Sequel ist ein viel zu lang geratenes Splatter- & Gore-Spektakel für hartgesottene Horror-Fans. Trotzdem mausert sich "Art the Clown" zur ersten großen Horror-Figur des 21. Jahrhunderts, die mit 80er-Ikonen wie Freddy Krueger mithalten kann. 

Spring_Love-is-a-Monster_XYZ-Films_01 | © XYZ Films

Spring – Love is a Monster (2014)

Schauerlich schöne Liebesgeschichte:  In einem verschlafenen Dorf an der malerischen Küste Apuliens lernt der US-Rucksacktourist Evan (Lou Taylor Pucci) die hübsche italienische Studentin Louise (Nadia Hilker) kennen. Er heuert daher bei einem verwitweten Olivenbauern als Hilfsarbeiter an. Bald sind Evan und Louise ein Paar. Alles scheint gut zu laufen. Doch Louise hat ein dunkles Geheimnis. 

Der düstere Independent-Film des Regie-Duos Justin Benson und Aaron Moorhead ("The Endless") kratzt die kurve zu einem romantischen Liebesfilm, der dann wieder eine düstere Wendung nimmt und in einem großartigen Finale endet. 

Zoo_film_2018_splendid-film_03 | © Splendid Film

Zoo (2018)

Auch dieser Zombiefilm ist eine düstere, aber letztendlich herzzerreißende Liebesgeschichte – und außerdem ein Kammerspiel mit schwarzem Humor: Die Ehe von Karen (Zoë Tapper) und John (Ed Speleers) läuft nicht gut. Karen plant John zu verlassen, doch eine Zombie-Pandemie macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Nun sind sie in ihrer gemeinsamen Wohnung gefangen und müssen erfinderisch werden, um zu überleben. Die depressive Karen hat zwar keine Lebensmittel eingekauft, aber jede Menge Drogen unter der Spüle versteckt. Für Stimmung ist also gesorgt. In der Extremsituation wird dem jungen Pärchen langsam klar, was sie aneinander haben. Doch wie lange können sie noch in der Wohnung überleben? 

Hatching_2022_Silva-Mysterium-Oy | © Silva Mysterium Oy

Hatching (2022)

Dieser vielgelobte Creature-Feature- & Body-Horrorfilm aus Finnland beeindruckt durch die bizarre Geschichte einer Mutter-Kind-Beziehung und die fantastischen Spezialeffekte: Die 12-jährige Tinja (Siiri Solalinna) ist bemüht ihrer Mutter nachzueifern. Doch sie kann es der selbstverliebten Influencerin und ehemaligen Eiskunstläuferin nie recht machen. Als Tinja im Wald das verwaiste Ei einer Krähe entdeckt, der ihre Mutter zuvor skrupellos den Hals umgedreht hat, nimmt sie es mit nach Hause und brütet das Ei heimlich aus. Die Kreatur, die daraus schlüpft, ist jedenfalls keine Krähe und tut alles, um ihre Mama zu beschützen. 

Suspiria_2018_Amazon_01 | © Amazon Studios

Suspiria (2018)

Das großartige Remake von Luca Guadagnino, Regisseur von "Call Me By Your Name" (2017), macht dem surrealen Giallo-Meisterwerks von Dario Argento aus dem Jahr 1977 alle Ehre. Die Handlung spielt (wie beim Original) im Jahr 1977. Die junge Amerikanerin Susie Bannion (Dakota Johnson) schließt sich dem renommierten Markos Tanzensemble in Berlin an. Sie ahnt nicht, dass sich hinter der Fassade der Tanzschule ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Ein Hexen-Film der Sonderklasse mit großartiger Besetzung von Mia Goth über Chloë Grace Moretz bis Tilda Swinton. 

Doctor-Sleep_Warner_01 | © Warner Bros

Doctor Sleeps Erwachen (2019)

"Doctor Sleep", so der einfache Originaltitel, ist die Fortsetzung des Horror-Kultfilms "Shining" von Stanley Kubrick. Original und Fortsetzung basieren auf den jeweils gleichnamigen Romanen von Stephen King. Regie und Drehbuch stammen diesmal von Mike Flanagan, bekannt durch erfolgreiche Horror-Serien für Netflix wie "Spuk in Hill House" sowie die King-Verfilmung "Das Spiel" (2017).

Worum geht's? Im Mittelpunkt steht das Schicksal von Dan Torrance (Ewan McGregor), dem Sohn von Jack (Jack Nicholson) aus "Shining". Selbst nach 40 Jahren plagen ihn noch die Ereignisse im Overlook Hotel. Als er von einem Mädchen namens Abra Stone (Kyliegh Curran) um Hilfe gegen die mysteriöse Rose (Rebecca Ferguson) gebeten wird, muss er sich endgültig den Geistern der Vergangenheit stellen. 

Saw-Spiral_2021_lionsgate_Chris-Rock_01 | © Lionsgate

Saw: Spiral (2021)

Regisseur Darren Lynn Bousman, der schon die Teile III bis IV gemacht hat, liefert hier eine Neuausrichtung des Horror-Franchise ab. Die Handlung ist keine Fortsetzung von "Jigsaw", spielt aber in der Welt der "Saw"-Filme: Der undisziplinierte Polizist Ezekiel Banks (Chris Rock), Spitznamen Zeke, untersucht mit einem jungen Kollegen den Fall eines seltsam ermordeten Polizisten. Bald darauf wird eine Box mit einer Nachricht für Zeke abgeben. Dann verschwindet auch noch Zekes Vater Marcus (Samuel L. Jackson), ein pensionierter Polizist, spurlos. Alles deutet darauf hin, dass es sich bei dem Mörder um einen Nachahmer des Jigsaw-Killers handelt. 

The-Innocents_2021_11_capelight-pictures | © Polyfilm/ Capelight Pictures

The Innocents (2022)

Vielgelobter und preisgekrönter Horror-Thriller des norwegischen Writer/Directors Eskil Vogt ("Der schlimmste Mensch der Welt"): In der düsteren Geschichte entdecken vier Kinder in einer Hochhaussiedlung, dass sie über telepathische Fähigkeiten verfügen. Unentdeckt von den Erwachsenen erproben die Kids einen Sommer lang ihre besonderen Kräfte. Doch als die Freundschaft brüchig wird und Streit entsteht, nimmt das spielerische Auskundschaften der eigenen Grenzen eine schreckliche Wendung. Die Siedlung wird zum subtilen Schlachtfeld eines kindlichen Kräftemessens – und Kinder können grausam sein!

"The Innocents" beeindruckt mit einem großartigen Kinder-Ensemble in den Hauptrollen. Dank der unspektakulären Inszenierung einer schleichenden Eskalation im Alltag brennt sich der Thriller ins Gedächtnis ein. Beklemmend und nichts für schwache Nerven. 

Blood-Punch_2014_film_Indeed-Film_01 | © Indeed Film

Blood Punch – Und täglich grüßt der Tod (2014)

Wie der deutsche Untertitel unschwer erkennen lässt, handelt es sich bei diesem B-Movie-Juwel um einen Mix aus "Und täglich grüßt das Murmeltier" und Splatter-Horror, mit einer Prise Film Noir: Milton (Milo Cawthorne), ein begabter Crystal-Meth-Koch, soll für Skyler (Olivia Tennet) und ihren gewaltbereiten Freund Russell (Ari Boyland) in einer abgelegenen Waldhütte eine stattliche Menge Meth kochen. Milton macht nicht wegen dem Geld mit, sondern weil ihn Skyler um den Finger wickelt. Sie will hingegen ihren Psycho-Freund loswerden. Russell muss daher sterben. Doch einmal killen reicht nicht. Durch das Blutvergießen auf heiligem Indianergebiet wurde eine Zeitschleife aktiviert. Wer stirbt, ist am nächsten Morgen wieder quicklebendig. Und Russell ist "not amused". Zwar ist der schlaue Milton der Einzige, der einen Ausweg aus dem Zeitschleifen-Labyrinth finden kann. Aber das schützt nicht wirklich vor massiven Fleischwunden, wenn man am nächsten Tag wieder unbeschadet aufwacht. Blutiger Splatter-Fun! 

All-Cheerleaders-Die_2014_Moderncine_01 | © Moderncine

All Cheerleaders Die (2014)

Zombie-Gemetzel unter Teenies: Maddy Killian (Caitlin Stasey), eher eine Außenseiterin an der Blackfoot Highschool, bewirbt sich um den freien Platz im Cheerleader-Team, der durch den Unfalltod ihrer Jugendfreundin Alexis frei geworden ist. Doch eigentlich verfolgt sie das Ziel, sich an Terry zu rächen, dem arroganten Kapitän des Football-Teams und Ex-Freund von Alexis. Ihr geheimer Rachefeldzug nimmt jedoch eine übernatürliche und höchst blutige Wendung als das gesamte Cheerleader-Team bei einem Unfall ums Leben kommt. 

Jeepers-Creepers_2001_MGM | © MGM

Jeepers Creepers (2001)

In diesem übernatürlichen Teenie-Schocker machen die Geschwister Trish (Gina Philips) und Darry (Justin Long) auf einer Landstraße irgendwo im Nirgendwo im Vorbeifahren eine seltsame Beobachtung: Ein Fremder wirft in der Nähe einer alten Kapelle etwas in ein Erdloch, das wie ein menschlicher Körper aussieht. Darry besteht darauf, das Loch zu untersuchen. Böser Fehler! Denn von nun an werden die Geschwister von einem menschenfressenden Wesen verfolgt, dem "Jeepers Creeper". 

 

Hinweis: Links zu Produkten & Angeboten sind Affiliate-Links oder gesponserte Links von Händlern. Wenn du über diese Links einkaufst, unterstützt du STREAMO und die Finanzierung dieser Empfehlungsplattform. Für dich entstehen dadurch natürlich keinerlei Kosten oder Bindungen. 

 

Weitere STREAMO-Tipps

Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Netflix | © UPI

Die 20 besten Horrorfilme zurzeit bei Netflix

Hochzeitsfilme: 21 großartige Filme rund um Hochzeit & Heirat | © Gold Circle Films

Hochzeitsfilme: 21 großartige Filme rund um Hochzeit & Heirat

Shark Movies: Die 10 besten Hai-Schocker | © Universal Pictures

Shark Movies: Die 10 besten Hai-Schocker

Die 20 besten Riesenmonster-Filme seit dem Jahr 2000 | © Warner Bros

Die 20 besten Riesenmonster-Filme seit dem Jahr 2000